Hockey: TV Jahn Hiesfeld kommt nicht über ein 4:4 in Krefeld hinaus

Hockey : Herren des TV Jahn Hiesfeld schaffen nur ein Remis

Beim Crefelder HTC III lässt der Verbandsligist viele gute Chancen liegen und muss sich mit einem 4:4 begnügen.

Die Hockey-Herren des TV Jahn Hiesfeld haben in der Anfangsphase der Saison noch Sand im Getriebe. Beim Crefelder HTC III kamen sie nicht über ein 4:4 (1:1, 2:1, 1:2, 0:0) hinaus. Damit steht der TV Jahn nach zwei Spieltagen zwar auf dem zweiten Platz in der Verbandsliga, hätte aber durchaus schon mehr Zähler haben können. Von einem Punktgewinn konnte bei diesem Remis jedenfalls nie die Rede sein, denn unnötige Schwächen im Torabschluss und in der Defensive kosteten den Sieg.

Nach 13 Minuten folgte der erste Rückschlag mit dem Führungstreffer des Gastgebers. Nur zwei Minuten später gelang Lukas Lohse nach einer Ecke aber die schnelle Antwort zum 1:1 (15.). Im zweiten Viertel schien der TV Jahn zunächst in der Partie angekommen zu sein und zog durch Lukas Lohse (24.) und Malte Mengler (26.) auf 3:1 weg. Der Anschlusstreffer folgte jedoch gleich auf Menglers Tor.

Im letzten Viertel kam es dann noch schlimmer für die Hiesfelder. Durch einen Doppelschlag (33., 41.) drehten die Krefelder das Spiel. Erst der Siebenmeter von Lukas Lohse brachte den erneuten Ausgleich (43.). In der Folgezeit scheiterten die „Veilchen“ zu oft am gegnerischen Torwart. „Das Ergebnis geht aufgrund der mangelnden Chancenverwertung und unseren Schwächen in der Defensive in Ordnung“, sagte Hiesfelds Pressewart Jürgen Bartoszewski.

(che)
Mehr von RP ONLINE