Lokalsport: Hiesfelder Sieg im Derby beim SuS 09

Lokalsport : Hiesfelder Sieg im Derby beim SuS 09

Jugendfußball: 3:0 für die A-Junioren des TV Jahn. Dinslakens Kapitän Daniel Fahnenbruck brach sich die Hand.

Die A-Junioren des SuS 09 Dinslaken und des TV Jahn Hiesfeld meldeten sich nach der Pause über die Herbstferien zum Derby in der Leistungsklasse zurück. Das Stadtduell entschied der TV Jahn mit 3:0 für sich. "Es war kein gutes Spiel", berichtete SuS Coach Gordon Trey, "wir haben den 0:1-Rückstand verschlafen und eine hundertprozentige Kopfballchance zum Ausgleich liegen gelassen, im Endeffekt hat Hiesfeld verdient gewonnen."

Bei den "Veilchen" glänzte Domenik Verhufen (23., 75., 85.) mit drei Treffern. Die 09er hatten neben der Niederlage noch einen weiteren Rückschlag zu verschmerzen: Kapitän Daniel Fahnenbruck hatte sich bei einem Zweikampf in der 87. Minute einen Handbruch zugezogen und wurde noch am gleichen Tag operiert. "Da ist die Niederlage in den Hintergrund getreten", sagte Trey.

Mit 3:1 (1:1) behauptete sich der Nachwuchs der DJK Vierlinden gegen den Duisburger FV 08. Burhan Benli (20.) hatte die DJK in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich (32.) noch vor dervb Pause stellte Tim Romainczyk (70., 87.) mit seinen Toren den Sieg sicher.

Das Lokalderby der B-Junioren gewann der SuS 09 Dinslaken. Die Mannschaft von Trainer Julien Wans siegte mit 2:0 (0:0) gegen den TV Jahn. "Das Spiel hatte absolutes Derby-Niveau, bei dem alles sehr sportlich fair verlaufen ist", erklärte Wans, "wir waren jedoch die überlegenere Mannschaft und hatten insgesamt mehr Torchancen". Die Torschützen waren Florian Beissert (67.) und Ali Hassan Hammoud (72.).

Die B-Junioren des TV Voerde und des FSV Duisburg trennten sich 2:2 (1:1)-unentschieden. Duisburg ging in der fünften Minute in Führung. Voerdes Henning Musolf schaffte weitere fünf Minuten später den Ausgleich. Nach der Pause riss Duisburg erneut die Führung an sich. Nico Uhde rettete schließlich den Punkt in der Nachspielzeit.

Die B-Junioren des STV Hünxe mussten eine 4:5 (2:2)-Pleite gegen TuB Mussum einstecken. Luca Bass schoß Hünxe in Führung (9.). Noch in der ersten Halbzeit folgte der Ausgleich (30.). Erneut Bass (34.) holte die Führung zurück, ehe Finn Bücker diese durch ein Eigentor (35.) wieder hergab. Marlon Lange (46.) brachte den STV wieder zurück ins Spiel. Durch einen Foulelfmeter erhöhte Finn Bücker (52.) auf 4:2. Nur zwei Minuten später verkürzte Mussum jedoch auf 3:4. Erneut durch ein Eigentor, diesmal von Luca Gruner (62.), fiel das 4:4. Mit einem verwandelten Foulelfmeter (67.) entschied Mussum die Zitterpartie doch noch für sich.

Die C-Junioren des TV Voerde setzten sich mit 2:0 (0:0) gegen DJK Vierlinden durch. "Es war kein überragendes Spiel", sagte Coach Jochen Hülser, "wir sind durch einen Sonntagsschuss in Führung gegangen und haben am Ende verdient gewonnen". Jannis Herbstsommer (37.) machte das 1:0, Emre Acar (43.) den Sieg perfekt.

Auch die C-Jugend des TV Jahn Hiesfeld war siegreich. Das Team von Trainer Stephan Beneke gewann mit 4:1 (3:1) gegen Rhenania Hamborn. David Feldhoff (1.) schoss das erste Tor der "Veilchen", Rhenania glich knapp zehn Minuten später aus. Furkan Uzun (11.), Yusuf Uzun (24.) und Maurice Kulessa (38.) erzielten die weiteren Treffer für Hiesfeld.

Die C-Junioren des SuS 09 Dinslaken und der SF Hamborn 07 II trennten sich mit einer Nulldiät. "Beide Mannschaften waren gleich stark", berichtete SuS-Coach Christopher Mertsch".

Die C-Jugend des STV Hünxe gewann gegen den SV Biemenhorst mit 3:0. Die Treffer erzielten Doppeltorschütze Iven Gosch (44., 49.) und Moritz David Borges (53.).

Die C-Junioren des SV Spellen setzten sich gegen den SV Vrasselt mit 4:2 (3:1) durch. Spellen legte auf 2:0 durch Jan-Philipp Angenendt (14.) und Julian Fuchs vor (17.), ehe Vrasselt verkürzte. Lukas Neubert traf zu 3:1 (21.). Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste noch auf 2:3 heran (41.). Doch mit seinem zweiten Treffer (63.) machte Julian Fuchs den Sieg perfekt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE