Lokalsport: Hiesfelder Schwimmer bringen Medaillen mit

Lokalsport : Hiesfelder Schwimmer bringen Medaillen mit

Mit zahlreichen Bestzeiten überzeugten die Schwimmer des TV Jahn Hiesfeld und räumten bei zwei Wettkämpfen insgesamt sechs Gold-, sechs Silbermedaillen und einmal Bronze ab.

Evelin Edel (Jahrgang 2003) und Tara Panknin (2007) gingen bei den NRW-Meisterschaften in Bochum an den Start. Über 800 Meter Freistil gelang Evelin Edel mit persönlicher Bestzeit von 9:13,89 Minuten die Titelverteidigung. In der offenen Klasse holte sie mit dieser Zeit die Silbermedaille. Über 1500 m Freistil musste sie sich mit 17:39,89 Minuten nur ihrer ehemaligen Mannschaftskollegin Jeannette Spiwoks geschlagen geben und holte in der offenen Klasse die Silbermedaille. Mit den Zeiten qualifizierte sie sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Juni in Berlin.

Tara Panknin ging erstmalig auf NRW-Ebene beim Jugendmehrkampf an den Start. Sie stellte sich der Herausforderung, neben den Hauptstrecken auch Ungewohntes wie 7,5 Meter Gleiten, 50 Meter Kraulbeine und 15 Meter Delfinbeine zu absolvieren. Dabei verbesserte sie sich um 67 Zähler auf 1337 Punkte und landete auf dem 34. Platz in der NRW-Gesamtwertung.

Beim Schwimmfest in Duisburg holten die zwölf Aktiven des TV Jahn fünfmal Gold, viermal Silber und einmal Bronze und schwammen 22 Bestzeiten. Kjell Reinsch (2010) nahm zwei Silbermedaillen mit nach Hause. Über 500 Meter Freistil schwamm er 52,41 Sekunden und über 50 Meter erzielte er mit 45,19 Sekunden den zweiten Platz.

Alessio-Diego Ciomperlik (J2005) gewann die Silbermedaille über 200 Meter Rücken mit einer Zeit von 2:50,58 Minuten und holte sich den dritten Platz über 50 m Rücken mit 37,92 Sekunden.

Marie Rumpf (2001) schob sich in ihrer Paradedisziplin gleich dreimal nach ganz oben. Sie siegte über 50 Meter, 100 Meter und 200 Meter Schmetterling. Über 50 Meter Brust gewann sie mit Vereinsrekord von 35,12 Sekunden die Silbermedaille und schaffte die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften. Die Pflichtzeit gelang Oskar Edel (2001) über 100 Meter Freistil mit 55,32 Sekunden. Er belohnte sich genauso wie über 50 Meter Brust jeweils mit einer Goldmedaille. Knapp an einer Medaille schrammte Sarah-Marie Gerharz (2004) vorbei. Über 200 Meter Rücken belegte sie mit ihrer Bestzeit von 2:56,70 Minuten den fünften Platz.

Ebenfalls unter den ersten Zehn platzierten sich Abdulgani Büyük (2002) mit seinem siebten Platz über 100 Meter Schmetterling in 1:17,29 Minuten. Elisa Charlotte Wieczorek (2006) landete auf dem achten Platz über 50 Meter Brust mit 50,95 Sekunden. Mit Bestzeiten waren Feyzan Bülbül (2008), Nevio Ciomperlik (2008) und Fatma Colpa (Jg. 2008) genauso erfolgreich am Start.

(RP)
Mehr von RP ONLINE