Lokalsport: Hiesfelder Reserve überzeugt Trainer Schwarzenberg

Lokalsport : Hiesfelder Reserve überzeugt Trainer Schwarzenberg

Handball-Landesligist TV Jahn II beim 39:27 über Borken gut erholt. MTV-Reserve verlor 24:29 in Issum.

Rund 20 Minuten benötigten die Handballer der Reserve des TV Jahn Hiesfeld, um die in der Vorwoche beim TV Biefang erlittene erste Saisonniederlage aus den Kleidern zu schütteln. Dann knüpfte der Hiesfelder Landesligist gegen den TV Borken wieder an die alte Topform an und setzte sich schließlich locker mit 39:27 (19:15) durch.

Die Borkener Gäste waren nur bis zum 11:11 richtig gut im Spiel, mit zunehmender Spieldauer stellten sich die "Veilchen" immer besser auf die robuste Deckung des Gegners ein. Der daraus resultierende Pausenvorsprung wurde nach dem Wechsel stetig ausgebaut. "Mit dem Auftritt kann ich insgesamt sehr zufrieden sein", erklärte Trainer Werner Schwarzenberg. Vor allem Rückraumschütze Timo Bestier überzeugte mit zwölf Treffern. - TV Jahn II: Kramp; Holzmann (4), Brücken (7), Berner (1), Bestier (12), Jakobs (3), Supper (4), Schwarzenberg (2), Maier (1), Gangelhoff (1), Jurzik (2), Dudler (2).

Die Reserve des MTV Rheinwacht verlor mit 24:29 (10:16) beim TV Issum und enttäuschte ihren Trainer Harald Jakobs dabei vor allem in der ersten Halbzeit: "Das war zum Abgewöhnen. Eine äußerst desolate Vorstellung, ohne jeden Biss. Wir haben da eigentlich alle Tugenden vermissen lassen, die im Handball Grundvoraussetzung sind", befand der Übungsleiter.

  • Lokalsport : Handball-Landesligist Fortuna darf im Abstiegskampf wieder hoffen
  • Lokalsport : Hoffnungen der MTV-Damen auf Klassenerhalt schwinden
  • Lokalsport : TV Issum feiert überraschenden Derbysieg

Nach dem Wechsel verzeichnete Jakobs zwar eine Steigerung, die den MTV in der Schlussphase sogar noch einmal auf ein Tor heran kommen ließ, aber die Hypothek aus dem ersten Abschnitt wog zu schwer, die Aufholjagd hatte auch Kraft gekostet. Im Rückraum fehlten einmal mehr die Alternativen. Jonas Höffner, der eigentlich aus dem Oberliga-Team aushelfen sollte, musste kurzfristig krank absagen. - MTV Rheinwacht III: Kalveram, Grah; Jan-Lukas Jacobs (1), de Lede (4), Lehmkuhl (2), Höpgen, Höffner (6/4), Petzinna (3), Kämper, Kemmerling, Loth (4/1), Nahlmann (4), D' Auria.

(tik)
Mehr von RP ONLINE