1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: Hiesfelder Oberliga-Junioren bringen Punkte aus Biesel mit

Lokalsport : Hiesfelder Oberliga-Junioren bringen Punkte aus Biesel mit

Jugendhandball: Derby der C-Jugend geht an die HSG.

Zwei Punkte haben die A-Junioren-Handballer des TV Jahn Hiesfeld aus Mönchengladbach von Oberligist ATV Biesel mitgebracht. Im Derby der Verbandsliga der C-Junioren zwischen der HSG Voerde/Friedrichsfeld und dem TV Jahn Hiesfeld hatten die "Veilchen" hingegen das Nachsehen.

Nicht den Hauch einer Chance hatte der gastgebende ATV Biesel beim 39:26 (18:12)-Erfolg des TV Jahn Hiesfeld. Biesel zeigte sich über weite Strecken überfordert mit der konsequenten und kreativen Angriffsleistung der Hiesfelder Jungs. Bis zum 7:7 gelang es dem ATV bloß, den "Veilchen" Paroli zu bieten. Anschließend setzte sich der TV Jahn Tor um Tor ab und führte zwischenzeitlich nach dem Pausentee sogar mit 30:19. Hiesfelds Trainer Christian Lechte freute sich besonders, dass es seinem Team mal wieder gelang, weniger als 30 Gegentore zu kassieren. Ein Sonderlob sprach Lechte an seinen Schützling Ricardo Brücken aus. "Der hat seinen Job auf der Mitte wirklich ganz hervorragend gemacht", hob der Übungsleiter hervor. — TV Jahn: Schwengers (9), Brücken (14), Barnhusen (3), Krybus (3), Weghaus (1), Borowski (6), Strehl (2), Gangelhoff (1).

  • Ex-Handball-Profi Wael Horri wird Jugendtrainer bei
    Serie Jugendsport in Ratingen (Teil 2) : Ein Ex-Nationalspieler für die SG-Jugend
  • David Röhrig bei der Arbeit: Seit
    Nachwuchs-Bundesliga : Auch der Jugendhandball ist noch da
  • Aaron Jennes schließt sich dem Neusser
    Handball-Regionalliga : Neusser HV holt Kreisläufer aus Korschenbroich

Mit 17:19 (8:8) verloren die C-Junioren des TV Jahn das Verbandsligaderby bei der HSG Voerde/Friedrichsfeld. 48 Minuten lang waren die Hiesfelder dabei nicht in Rückstand geraten und verloren erst in den letzten beiden Spielminuten die schon sichergeglaubte Partie. Nach einem 16:12-Vorsprung der "Veilchen", holte die HSG immer weiter auf und obsiegte schlussendlich. — TV Jahn: Krause (6/2), Schult (1), Jüngling (3), Kulinski (2), Strangemann (3), Hojan (2).

(her)