Lokalsport: Hiesfeld erhält im Pokal die Chance zur Revanche

Lokalsport : Hiesfeld erhält im Pokal die Chance zur Revanche

Fußball-Oberligist muss erneut zum SV Burgaltendorf.

Fußball-Oberligist TV Jahn Hiesfeld bekommt in der zweiten Runde des Fußball-Niederrheinpokals Gelegenheit zur Revanche. Im Vorjahr waren die "Veilchen" - noch unter Trainer Georg Mewes - in Runde zwei durch ein 1:2 beim damaligen Bezirksligisten SV Burgaltendorf aus dem Wettbewerb geflogen. Nun bescherte der 457-fache Bundesligaspieler und Nationalspieler Jupp Tenhagen den Hiesfeldern bei der Auslosung in der MSV-Arena erneut den Essener Club, der mittlerweile in die Landesliga aufgestiegen ist.

Am Wochenende 1. bis 3. September muss der TV Jahn in Burgaltendorf antreten. Weil der Pokal Vorrang hat, wird die für den 3. September angesetzte Meisterschaftspartie in Schonnebeck verlegt.

Niederrheinpokal, 2. Runde: SV Burgaltendorf - TV Jahn Hiesfeld, DJK VfB Frohnhausen - SF Baumberg, TSV Aufderhöhe - ETB Schwarz-Weiß Essen, Bayer Dormagen - TuRU Düsseldorf, Teutonia St. Tönis - VfB Hilden, DJK TuS Stenern - SC Düsseldorf-West, SC 20 Oberhausen - Wuppertaler SV, Winfried Kray - Rot-Weiß Oberhausen, VfL Tönisberg - KFC Uerdingen, Hamborn 07 - SV Straelen, SC Kapellen-Erft - VfB Homberg, SC Velbert - Germania Ratingen, 1. FC Kleve - Sieger FC Kray/Rot-Weiss Essen, SV Scherpenberg - SSVg Velbert, SV Sonsbeck - VfR Fischeln, FSV Duisburg - 1. FC Viersen.

(tik)
Mehr von RP ONLINE