Lokalsport: Herren 40 stehen vor dem Aufstieg

Lokalsport: Herren 40 stehen vor dem Aufstieg

Tennis: Rot-Weiss auf dem Weg in die Niederrheinliga. Auch RG Voerde siegt.

Die Herren 40 des TC Rot-Weiss Dinslaken geben sich auf dem Weg in die -Niederrheinliga weiter keine Blöße. Mit dem souveränen 9:0 beim Lintorfer TC gelang der fünfte Erfolg im fünften Spiel der 1. Verbandsliga. Jetzt können die Dinslakener den Aufstieg bereits am vorletzten Spieltag perfekt machen. Gewinnt der Spitzenreiter am 24. Juni zu Hause gegen den TC Eigen Stadtwald aus Bottrop mindestens genauso hoch wie Verfolger Issum zeitgleich gegen Lintorf, dann dürfte sich Rot-Weiss zum Abschluss in Issum sogar eine 0:9-Niederlage erlauben, ohne die Tabellenführung noch abzugeben.

In Lintorf traten die Dinslakener in Bestbesetzung an und machten schnell alles klar. In den Einzeln fuhren Eric Reuijl, Jasper Stoter, Viktor Szöke, Guido van Rompaey, Holger Spickermann und Szabolcs Szöke allesamt glatte Siege ein. Letzterer gewährte seinem Kontrahenten sogar kein einziges Spiel. Auch die Doppel in der Besetzung Reuijl/Szabolcs Szöke, Stoter/Spickermann und Viktor Szöke/van Rompaey punkteten ohne Satzverlust.

  • Lokalsport : Herren 40 von Rot-Weiß bald in der Niederrheinliga

Auch Ligakonkurrent TC Rot-Gold Voerde hatte Grund zur Freude. Bei Blau-Weiß Elberfeld fuhren die Voerder souverän mit 7:2 den dritten Saisonsieg ein und schoben sich damit auf den beachtlichen dritten Rang hinter dem Dinslakener Konkurrenten und Issum vor. Jörg Ahrens, Mirko Schilbock, Stefan Bischof und Philipp Hammes sorgten für eine 4:2-Führung nach den Einzeln. Nur Tim Nehrling und Gert-Jan Kortmann mussten ihren Gegnern gratulieren.

In den Doppeln machte Rot-Gold den Sack dann zu. Auch wenn es phasenweise richtig eng zuging, gewannen alle Rot-Gold-Paarungen in der Besetzung Ahrens/Kortmann, Nehrling/Schilbock und Bischof/Hammes, die es beim 7:6, 6:7 und 11:9 im Match-Tiebreak besonders spannend machten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE