1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: Harald Jakobs wird Trainer beim MTV

Lokalsport : Harald Jakobs wird Trainer beim MTV

Der Rückkehrer zur Handball-Oberliga stellte gestern Abend seinen Coach für die neue Saison und seine Neuzugänge vor.

Harald Jakobs heißt der neue Trainer des zukünftig wieder in der Handball-Oberliga spielenden MTV Rheinwacht Dinslaken. Gestern Abend stellten Abteilungsleiter Heinz Buteweg und Vereinsvorsitzender Volker Marquard den Mann vor, der in Dinslaken nicht unbekannt ist. Außerdem konnte der bereits als Meister der Verbandsliga feststehende MTV vier neue Spieler präsentieren.

 Vorsitzender Volker Marquard (rechts) und Abteilungsleiter Heinz Buteweg (3. von links) mit den "Neuen". Trainer Harald Jakobs (links), Lukas Terwiel (2. von links), Marco Banning (4. von links) und Lennard Götte. Nicht dabei Nils Kruse, der im Moment noch ein soziales Jahr bei TuSEM Essen absolviert.
Vorsitzender Volker Marquard (rechts) und Abteilungsleiter Heinz Buteweg (3. von links) mit den "Neuen". Trainer Harald Jakobs (links), Lukas Terwiel (2. von links), Marco Banning (4. von links) und Lennard Götte. Nicht dabei Nils Kruse, der im Moment noch ein soziales Jahr bei TuSEM Essen absolviert. Foto: Heiko Kempken

Der 55-jährige Harald Jakobs weiß, was in der nächsten Saison auf ihn zukommt. Schließlich hat der frühere Spieler, der bei Hamborn 07, Phönix Essen, in Hiesfeld und anderen Vereinen auch höherklassig spielte, das Umfeld beim MTV als Trainer der zweiten Mannschaft kennengelernt. "Nach meiner Zeit in Hiesfeld wollte ich eigentlich keine zweite Mannschaft mehr übernehmen", so Jakobs, "doch als Heinz Buteweg mich fragte, habe ich beim MTV doch noch mal eine Reserve übernommen und damit nach zähem Beginn auch Erfolg gehabt." Danach sei der Kontakt zu Buteweg nie abgebrochen "und jetzt freue ich mich auf meine Aufgabe mit einer Oberliga-Mannschaft".

  • Lokalsport : Jakobs-Team überrollt TSV Aufderhöhe mit 38:22
  • Desinfiziert werden müssen Tischtennis-Platten am Niederrhein
    Tischtennis : WTTV verlängert die Saison-Pause
  • Ein Handball fliegt ins Tor.
    Handball : Landesliga-Teams des MTV Rheinwacht fahren Erfolge ein

Der verheiratete Vater dreier Kinder, die alle dem Handballsport verbunden sind - Sohn Robert beim TV Jahn Hiesfeld - formuliert auch seine Ansprüche für die kommende Saison: "Zwar verlassen uns mit Aaron Mertineit und Christoph Enders zwei Leistungsträger, doch mit unseren gestandenen Oberliga-Spielern wollen wir schon unter die ersten Fünf kommen. Wir werden weiter an einer stabilen Deckung arbeiten und Konzepte entwickeln, auf taktische Veränderungen während eines Spiels zu reagieren."

Heinz Buteweg schließt zwar weitere Verpflichtungen nicht aus, doch zunächst präsentierte er gestern erst einmal vier neue Akteure. Von der HSG Mülheim kommt Torhüter Marco Banning (27), der mit Hamborn 07 in der Oberliga spielte und nun sieben Jahre bei der HSG war. Sein jetziger und zukünftiger Mannschaftskamerad ist Lennard Götte (25). Der Kreisläufer ist bei TuSEM Essen groß geworden und möchte sich beim MTV wieder an Oberliganiveau heranarbeiten. Dazu kommt Rückkehrer Nils Kruse, der in dieser Saison eine feste Größe bei TuSEM Essen II in der Oberliga war. Der Halbrechte ist erst 18 Jahre alt und wechselte als B-Jugendlicher vom MTV nach Essen. Schließlich möchte sich der auch erst 22-jährige Lukas Terwiel aus der jetzigen vierten Mannschaft des MTV einen Platz als Kreisläufer im Kader sichern.

"Und langfristig wollen wir in die neue Nordrheinliga", nennt auch Heinz Buteweg seine Vision.

(RP)