Lokalsport: Handballer des TV Jahn noch nicht in Sicherheit

Lokalsport : Handballer des TV Jahn noch nicht in Sicherheit

Die Verbandsliga-Handballer des TV Jahn Hiesfeld haben den Klassenerhalt nach der 26:31 (14:14)-Niederlage beim TV Lobberich immer noch nicht sicher in der Tasche. Ein Punkt fehlt den "Veilchen" noch, um den Ligaverbleib zu sichern. Sollten Korschenbroich und St. Tönis am letzten Spieltag gewinnen und der TV Jahn holt keinen Punkt, dann droht die Relegation.

Gegen den Spitzenreiter aus Lobberich hielten die Hiesfelder lange gut mit, mussten sich aber dennoch geschlagen geben. Der TV Jahn kam ordentlich ins Spiel und führte Mitte der ersten Halbzeit mit 7:6 (16.). Bis zum 22:22 (50.) konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, doch dann riss der Faden. Die "Veilchen" ließen viele Möglichkeiten, vor allem von den Außenpositionen, liegen und gerieten ins Hintertreffen. Hiesfelds Trainer Harry Mohrhoff konnte seiner Mannschaft trotz der Niederlage keinen Vorwurf machen: "Die Jungs haben super gespielt. Die Partie war lange auf Augenhöhe. Die Schiedsrichter haben dann in der Schlussphase noch etwas unglücklich gepfiffen und dann verlierst du."

TV Jahn: Barth, Giesen; Berner, Till Overberg (4), Klanten (5), von Kuczkowski (2), Plattner, Möller (4), Marijanovic (5/1), Jurzik (4), Ben Overberg (2).

(che)
Mehr von RP ONLINE