Handball: Zwei Teams des TV Jahn Hiesfeld stehen im Final Four des Kreispokals

Handball : TV Jahn Hiesfeld ist im Final Four des Kreispokals gefordert

Die Männer-Mannschaft trifft am Sonntag auf den Landesligisten TuS Lintfort. Das Frauen-Team spielt gegen den Verbandsligisten HC TV Rhede.

Die Saison in der Handball-Verbandsliga ist für den TV Jahn Hiesfeld beendet. Anfang Mai feierten die „Veilchen“ die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga. Aber mindestens ein, wahrscheinlich sogar zwei Pflichtspiele warten noch auf die Mannschaft. Am morgigen Sonntag steigt im Schulzentrum Rheinberg das Final-Four im Kreispokal. Der TV Jahn ist sowohl mit den Männern als auch mit den Frauen dabei.

Die Hiesfelderinnen bestreiten ihr Halbfinale ab 13 Uhr gegen den HC TV Rhede und gehen als Außenseiter ins Spiel. Nicht nur weil Rhede die Saison als Dritter der Verbandsliga beendet hat, sondern weil ein Großteil der „Veilchen“ sich auf Mannschaftsfahrt befindet. Im anderen Halbfinale um 9 Uhr stehen sich mit dem Uedemer TuS und der HSG Alpen/Rheinberg zwei Verbandsligisten gegenüber.

Die Männer müssen die erste Hürde am Sonntag, 11 Uhr, nehmen, wenn es gegen den Landesligisten TuS Lintfort geht. Um 15 Uhr steigt das andere Halbfinale des TV Borken gegen den HC TV Rhede. Die Hiesfelder reisen bis auf den verletzten Cedric Schnier und den privat verhinderten Niklas Weghaus mit allen weiteren Spielern an.

Überraschend geht aber nach diesem Wochenende ein weiterer Spieler von Bord. Kreisläufer Ben Overberg hat seinem Trainer Harry Mohrhoff und der Mannschaft am Donnerstag mitgeteilt, dass er in der kommenden Saison nicht mehr für den TV Jahn Hiesfeld auflaufen wird.

(che)
Mehr von RP ONLINE