Lokalsport: Handball-Profis geben dem Nachwuchs Tipps

Lokalsport : Handball-Profis geben dem Nachwuchs Tipps

Zwei Akteure von TuSEM Essen unterstützen das Training im Jugendcamp der JSG Hiesfeld/Aldenrade.

Gebannt hing der Nachwuchs zum Auftakt des Handballcamps der JSG Hiesfeld/Aldenrade an den Lippen der namhaften Gäste. Zum Start des viertägigen Ferienlagers schauten nämlich auch die beiden ehemaligen Hiesfelder Handballer Noah Beyer und Dennis Szczesny vom Zweitligisten TuSEM Essen vorbei.

"Ich habe dann die Kinder gefragt, ob sie wüssten wer die beiden sind", sagte JSG-Leiter Jörg Schnier. "Da gingen sofort die Arme hoch." Klare Sache, dass die Profis anschließend fleißig Autogramme schreiben mussten. 2007 hatte der Verein sein letztes Camp veranstaltet. Damals waren Beyer, Szczesny und auch Joscha Ritterbach von Erstligist Frischauf Göppingen selbst noch Teilnehmer. "Dennis Szczesny ist am zweiten Tag ganz spontan noch einmal in die Halle gekommen. Er hatte frei und Langeweile", so Schnier. Rund 60 Kinder der Jahrgänge 2004 bis 2010 von der JSG Hiesfeld/Aldenrade, dem MTV Rheinwacht Dinslaken, TV Voerde und dem TV Biefang waren diesmal dabei. Noch bis einschließlich morgen trainieren die Kinder von 9 bis 16 Uhr. Zum Abschluss am Donnerstag wird die Tribüne ausgefahren. "Dann wird nur noch gespielt", sagt Schnier. Der JSG-Leiter will nicht ausschließen, dass das Camp zur Neuauflage kommt.

(Ott)
Mehr von RP ONLINE