Handball: MTV Dinslaken will zweite Aufstiegschance nutzen

Handball : Der MTV Dinslaken will sich nicht unter Druck setzen

Der Regionalliga-Meister ist nach der Niederlage beim TV Plochingen zuversichtlich, dass es im zweiten Anlauf noch mit dem Aufstieg noch klappt.

Einige Momente brauchten die Handballer des MTV Rheinwacht Dinslaken am vergangenen Samstag in Plochingen schon, um die Niederlage und den damit vorerst verpassten Aufstieg in die Dritten Liga zu verdauen. Ganz spurlos war die 29:34-Niederlage gegen den TV Plochingen nicht an den Dinslakenern vorbei gegangen, auch wenn sie es sich bei der After-Spiel-Party mit den Fans nicht anmerken ließen. „Wir hätten es natürlich am liebsten heute klargemacht“, sagte Trainer Harald Jakobs.

Weil der Aufstiegszug ja noch längst nicht ohne den MTV abgefahren ist, mischte sich unter die Enttäuschung über die verpasste Chance auch eine große Portion Zuversicht. Es geht ja noch weiter. „Wir müssen einfach mal sehen, wo wir herkommen, und sollten auch wieder etwas runterkommen. Wir spielen eine unfassbare Saison. Alle spielen auf ihrem absolut höchsten Level. Wir dürfen uns nicht so viel Druck machen und sollten das Ganze auch einfach genießen“, sagt Fabian Gorris.

Der Spielmacher war mit neun Treffern gegen den TV Plochingen  der erfolgreichste Werfer der Dinslakener. Der Weseler übte sich nach der Niederlage aber auch in Selbstkritik: „Die zwei, drei, vier Abspielfehler dürfen mir einfach nicht passieren.“

Als Gegner in einer Dreier-Runde stehen bekanntlich der HSC Bad Neustadt sowie der TV Kirchzell fest. Bad Neustadt muss nach einem 24:32 (Hinspiel: 27:28) gegen den TSV Blaustein nachsitzen. Die Rotmilane, wie sich der Club aus Oberfranken nennt, werden vom ehemaligen Bundesliga-Torhüter Chrischa Hannawald (unter anderem TuSEM Essen) trainiert.

Zweiter Gegner ist der TV Kirchzell. Das Team aus der Oberliga Hessen erreichte gegen den TV Hochdorf im Rückspiel ein 22:22, hatte aber die erste Partie mit 13:20 verloren. Am Samstag empfängt zunächst Kirchzell den HSC Bad Neustadt. Am Donnerstag, 30. Mai, fährt der MTV nach Bad Neustadt. Am Samstag, 1. Juni, 19.30 Uhr, soll Kirchzell in die Douvermannhalle kommen.

(Ott)
Mehr von RP ONLINE