1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: Hakan Gül bleibt Möllen als Stand-by-Spieler erhalten

Lokalsport : Hakan Gül bleibt Möllen als Stand-by-Spieler erhalten

Bezirksliga: SGPO und Vierlinden bestreiten letzte Heimspiele der Saison. Glückauf in Wanheim 1900.

Eine lange Bezirksligasaison neigt sich nur langsam dem Ende zu. Zwei Spiele müssen die Mannschaften noch bestreiten, auch wenn sie es sich wünschen würden, schon mit der Saison durch zu sein. "Weil es um nichts mehr geht, zehrt es bei den Spielern und Trainern an den Kräften", sagt Thorsten Kleine-Boes, Co-Trainer der SGP Oberlohberg.

Die "P-Dörfler" bestreiten ihr letztes Heimspiel gegen Mülheim Vatangücü und wollen trotz schlechter Vorzeichen, momentan stehen nur elf Spieler zur Verfügung, Wiedergutmachung für das Hinspiel betreiben. "Die letzten zwei Wochen wollen wir jetzt auch noch durchziehen und zwei Siege einfahren. Sonst könnten wir mit dem Training auch sofort aufhören", sagt Kleine-Boes.

Mit der Begegnung gegen den VfL Repelen steht die DJK Vierlinden zum Ende ihrer ersten Bezirksligasaison noch einmal vor einer schweren Aufgabe auf dem heimischen Kunstrasen. Die Gäste sind Tabellenzweiter, doch DJK-Trainer Ahmet Tutal traut seinen Schützlinge zuhause einiges zu. Der Aufsteiger könnte die Saison noch als Fünfter beenden.

  • Wael Ben Youssef war beim MTV
    Handball : MTV Rheinwacht Dinslaken besteht dramatische Endphase gegen Neusser HV
  • Bis einschließlich 31. Januar soll der
    Tischtennis : Westdeutscher Verband unterbricht den Spielbetrieb
  • Die Handballer waren in NRW am
    Handball : MTV II fährt ungefährdeten Start-Ziel-Sieg beim TuS Lintfort ein

Der SV Glückauf Möllen gastiert bei der abgestiegenen Truppe von Wanheim 1900. Für Trainer Dirk Lotz eine Pflichtaufgabe. "Es war eine lange Saison mit einigen Auf uns Abs. Dritter können wir nicht mehr werden, für den vierten Platz brauchen wir noch einen Punkt, um sicher zu sein. Deshalb würde uns ein Sieg gut zu Gesicht stehen", meinte der Coach, der wieder auf Daniel Pietruszka und Sejdo Jagurdzija zurückgreifen kann. Dafür fallen nun Marco Breder und Hakan Gül aus. "Ich habe aber mit Hakan gesprochen und er teilte uns mit, dass er als Stand-by-Spieler dabei bleibt. Er hat wichtige Tore geschossen und deshalb freut mich das", sagt der Coach.

(gaa)