1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: Glückauf stürzt Tabellenführer SuS 09

Lokalsport : Glückauf stürzt Tabellenführer SuS 09

Das Spitzenspiel der Kreisliga A gewinnen die Möllener mit 1:0 gegen den Konkurrenten aus Dinslaken und setzen sich dadurch selbst an die Tabellenspitze. Lukas Kratzer köpft das Tor des Tages.

Als Verteidiger Daniel Pietruszka den Ball mit einem beeindruckenden Reflex per Fuß von der Linie kratzte und Schiedsrichter Marcel Hermann die Partie abpfiff, stürmte das gesamte Team von Glückauf Möllen in Richtung Pietruszka und feierte ausgiebig den 1:0 (0:0)-Sieg über den SuS 09 Dinslaken.

Es war das Spitzenspiel in der Fußball-Kreisliga A (Gruppe 2): viele Chancen, viele engagierte Zweikämpfe, zwei Teams auf Augenhöhe und natürlich auch jede Menge Emotionen.

Glückauf begann als Gastgeber wacher und hatte nach einer Direktabnahme von Vahdet Özgül im Strafraum auch die erste Großchance (4.). Tabellenführer SuS 09 brauchte einige Zeit, um sich zu stabilisieren, fand aber nach gut einer Viertelstunde auch ins Spiel. Die klareren Chancen hatten aber die Gastgeber: Tobias Tönges lief frei auf SuS-Keeper Dennis Strewginski zu, verstolperte jedoch (25.). Es blieb bis zur Pause beim Unentschieden.

Nach dem Seitenwechsel meldete sich direkt der SuS: Niklas Opriel kam frei vor dem Tor zum Abschluss, schoss aber knapp am kurzen Pfosten vorbei (45.). In der 50. Spielminute war es dann soweit: Nach einer Flanke von Mehmet Rustemi kam Lukas Kratzer frei zum Kopfball und erzielte das Führungstor für Möllen. Der SuS konnte sich nach dem Gegentreffer offensiv noch einmal steigern, es fehlte am Ende aber das nötige Glück bei den Gästen, um den Ausgleich zu schaffen. Die beiden Niederlagen unter der Woche in Hamborn und jetzt in Möllen tun dem SuS natürlich weh.

Mit dem Sieg löst Möllen den SuS 09 als Tabellenführer ab. "Wir haben gekämpft, das ist mir am wichtigsten. Ein paar mehr klarere Chancen hätten uns gut getan", meinte SuS-Trainer Thorsten Schramm.

"Es war eine ausgeglichene Partie, wir freuen uns über den Sieg. Vor ein paar Wochen hatte der SuS noch einen deutlichen Vorsprung, jetzt gibt es ein spannendes Saisonfinale", erklärte Möllens Trainer Thomas Hüfner.

Glückauf: Salewski; Pietruszka, Rustemi (81. Jörgens), Badke (58. Muhs), Kratzer, Özgül, Breder, Alp (80. Sharka), Tönges, Haziraj, Lech.

SuS 09: Strewginski; Breder, Smietana (82. Kandziora), Bruß, Pfeiffer, Opriel, Kirstein (65. Ehrhardt), Suchomel, Kroenung, Pieper, Sljvic (65. Andrzejak).

(RP)