1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: Georg Mewes trotz der Niederlage zufrieden

Lokalsport : Georg Mewes trotz der Niederlage zufrieden

Ersatzgeschwächter Fußball-Oberligist TV Jahn Hiesfeld verliert trotz guter Leistung 0:1 (0:1) bei SuS Stadtlohn.

Am Morgen hatte Georg Mewes noch einen Gedanken daran verschwendet, die Vorbereitungspartie beim Westfalen-Oberligisten SuS Stadtlohn abzusagen. Zu sechs bereits bekannten Ausfällen aus den Reihen des Stammpersonals gesellten sich kurzfristig auch noch Adrian Rakowski und Jan Pirschel, die mit einer Grippe passen mussten und daher kurzfristig absagten.

Der Trainer des TV Jahn Hiesfeld fürchtete um die Konkurrenzfähigkeit des verbliebenen Kaders, wurde am Nachmittag aber eines Besseren belehrt. Zwar unterlagen die "Veilchen" unglücklich mit 0:1 (0:1), der Auftritt der Hiesfelder Nachwuchskräfte konnte sich aber mehr als sehen lassen.

Nachdem in der Pause auch noch der ebenfalls grippegeschwächte Gino Mastrolonardo raus musste, waren aus dem Stamm der vergangenen Saison nur noch Damiano Schirru und Kevin Kolberg übrig. Viele Neuzugänge mussten auf ungelernten Positionen ran, der Einsatz stimmte aber bei allen. "Hut ab vor dem, was die Jungs da bei fast 30 Grad an Engagement und Laufleistung gezeigt haben. Das war heute eine ganz klare Steigerung gegenüber der zweiten Hälfte des Spiels unter der Woche gegen den SV Schermbeck. Ich bin sehr zufrieden", lobte Mewes.

Nach einem Abstimmungsfehler in der Innenverteidigung gerieten die Gäste kurz vor dem Wechsel in Rückstand. Torhüter Dominik Langenberg, ansonsten völlig beschäftigungslos, war gegen den Schuss von Jonas Schäfer machtlos (43.). Nach der Pause übernahm der TV Jahn die Initiative, hatte gerade in der Schlussphase noch richtig große Möglichkeiten zum Ausgleich, doch die "Veilchen" brachten den Ball einfach nicht am früheren Hiesfelder Sören Stauder vorbei. Der steht inzwischen zwischen den Pfosten in Stadtlohn

"Die Jungs haben sich unheimlich aufgebäumt, hätten aber ruhig auch ein Tor schießen dürfen", erklärte Mewes, der nach den vielen erkrankten Spielern nun auch noch zwei Verletzte zu beklagen hat. Maurice Baßfeld musste nach seiner Einwechslung schon schnell wieder wegen Problemen mit dem Oberschenkel vom Platz. Und Nico Klaß schickten die Verantwortlichen wegen eines stark angeschwollenen Mittelfußes gleich nach der Partie zur Kontrolle ins Krankenhaus.

(tik)