1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Reitsport: Gahlen 2014 startet einen Tag eher

Reitsport : Gahlen 2014 startet einen Tag eher

Reiten: Großes Hallenturnier beginnt schon am Donnerstag, 2. Januar.

Der RV Lippe-Bruch Gahlen macht bei seinem großen Hallenturnier zu Beginn des Jahres zum zweiten Mal die Ausnahme von der Regel, weil das Meldeergebnis für Gahlen 2014 so gut ist. Die Veranstaltung beginnt jetzt schon am Donnerstag, 2. Januar, um 15 Uhr in der Halle an der Nierleistraße. Eigentlich sollte das Turnier erst einen Tag später eröffnet werden – doch dieser Plan wurde nun verworfen.

Insgesamt haben zwar nicht mehr Reiter als vor einem Jahr für das Turnier genannt. Doch für die Prüfungen, die ursprünglich für den Freitag geplant waren, sind so viele Meldungen eingegangen, dass der RV Gahlen keine andere Möglichkeit sah, als einen Tag früher zu starten. "Ansonsten hätten wir am Freitag eine 17-Stunden-Schicht einlegen müssen, bei der es furchtbar hektisch geworden wäre. Das wollten wir den Teilnehmern und unseren vielen Helfern nicht zumuten. So ist alles viel entspannter", sagt Christiane Rittmann, Turnierleiterin und Vorsitzende des RV Lippe-Bruch. Der Verein hatte das Turnier vor einigen Jahren schon einmal um einen Tag verlängert hatte. "Generell soll es aber dabei bleiben, dass die Veranstaltung von Freitag bis Sonntag stattfindet", sagt die Gahlener Clubchefin.

Am Donnerstag werden jetzt ab 15 Uhr die Springwettbewerbe der Klasse A, L und M ausgetragen. Der Eintritt ist nur an diesem Tag frei. Am Freitag beginnt das Turnier um 9.30 Uhr mit den Springen der Klasse M. Am Samstag geht es um 8 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr los. Der Eintritt kostet für die Reitsportfans am Freitag acht Euro, am Samstag zwölf Euro und am Sonntag zehn Euro.

Mehr als 50 Nennungen sind für den mit 10 000 Euro dotierten Großen Preis von Gahlen eingegangen, der am Samstagabend stattfindet. "Das ist ein sehr gutes Ergebnis", sagt Rittmann. Beim Drei-Sterne-Springen Klasse S mit Stechen ist unter anderem Titelverteidiger Oliver Lemmer (RG Hausdorp) dabei, der im Januar mit Liberty Son erfolgreich war. In Christian Ahlmann und Jörg Kreutzmann haben zudem die beiden Reiter für den sportlichen Höhepunkt der Veranstaltung gemeldet, die den Großen Preis bislang schon zwei Mal gewonnen haben.

Eine prominente Verstärkung hat der RV Lippe-Bruch für den Verpflegungsbereich erhalten. Erstmals werden Köche aus dem Dorstener Restaurant des bekannten Sterne- und TV-Kochs Frank Rosin beim Gahlener Turnier auftischen. "Sie werden bodenständige regionale Gerichte anbieten. Denn Kaviar-Häppchen passen nicht zu unserer Veranstaltung", sagt Christiane Rittmann.

(josch)