GA Möllen unterliegt im Kreispokal Viktoria Buchholz mit 1:2.

Fußball : GA Möllen trotz ordentlicher Leistung ausgeschieden

Im Kreispokal unterlag der ersatzgeschwächte A-Kreisligist der klassenhöheren Viktoria Buchholz mit 1:2. Dirk Forthoffer ist ab sofort neuer Co-Trainer.

Fußball-A-Kreisligist Glückauf Möllen verpasste im Kreispokal eine Überraschung und unterlag dem Bezirksligisten Viktoria Buchholz mit 1:2 (0:1). Bereits vor dem Anpfiff der Partie hatte sich die Lage für Glückauf Möllen verschlechtert. Denn der Siegtorschütze aus der letzten Pokalrunde, Mehmet Rustemi, musste mit Rückenproblemen draußen bleiben. Dafür rückte Sven Alter in die Startelf.

Direkt zu Beginn der Begegnung lief es für den Gastgeber dann auch alles andere als rund. Gleich den den ersten Eckball nutzte die Viktoria Buchholz durch einen Kopfball von Sebastian Schröder (11.) zur Führung ein. Danach verpasste es der Favorit, seine spielerische Dominanz in weitere Tore umzumünzen. Möllen hingegen nahm sein Schicksal selbst in die Hand und kombinierte in der Offensive recht passabel. Etwas Zählbares sprang dabei zwar nicht heraus. Doch die Gäste schienen zumindest ein wenig verwundert über die Spielfreude der Möllener.

Kurz vor der Pause hatte Viktoria Buchholz dann die große Gelegenheit, die Führung auszubauen. Dem Möllener Matthias Moelleken wurde im Strafraum aus kurzer Entfernung der Ball an die Hand geschossen. Schiedsrichter Usta Ertugrul entschied auf Elfmeter. Doch der Buchholzer Steven Tonski schoss den Ball an den linken Pfosten (42.).

Nach dem Wechsel verlief die Partie weiterhin ausgeglichen. Ein guter Pass des Mölleners Mumibekir Dema setzte Marco Breder in der 56. Minute dann perfekt in Szene. Breder nutzte die Vorlage und schob zum Ausgleich ein. Zu diesem Zeitpunkt sah es danach aus, als könne Möllen eine Überraschung gelingen. Doch Hoffnungen des Gastgebers wurden fünf Minuten später im Keim erstickt. Erneut war es ein Eckball, der diesmal bei Viktoria-Akteur Steven Tonski landete, der zur abermaligen Führung der Gäste traf. Das Spiel plätscherte anschließend vor sich hin. Bei Möllen schwanden die Kräfte. Alternativen auf der Bank gab es kaum. Buchholz wirkte überlegen, hatte noch einige hochkarätige Kontermöglichkeiten, die sie aber nicht nutzen konnten.

„Wir haben am Ende verdient verloren. Mit etwas Glück und einer kompletten Mannschaft wäre vielleicht mehr drin gewesen“, sagte Möllens Coach Christian Schwarz, dem ab sofort ein neuer Co-Trainer zur Seite gestellt wurde. Dirk Forthoffer übernimmt den Job. Der Verein reagierte damit auf den Abgang von Stefan Kerkenbusch und den im Moment gesundheitlich verhinderten Marcel Salewski.

Für die neue Saison haben Marvin Knaup, Pierre Salewski, Marco Breder, Daniel Burkamp, Cedric Leers, Sven Alter, Serdal Temin, Matthias Moelleken und Dennis Muhs bereits zugesagt. Dazu kehrt der verletzte Dennis Slowinski zurück.

Glückauf Möllen: Wagner - Muhs, Moelleken; Alter (72. Heimann), Innocenti, Temin, Leers, Breder, Haziraj, Lech, Dema.

(tut)
Mehr von RP ONLINE