1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Fußball: GA Möllen neuer Tabellenführer

Fußball : GA Möllen neuer Tabellenführer

Voerde-Möllen In der Halbzeitpause musste Trainer Jörg Lieg seinerMannschaft ein paar klare Ansagen gemacht haben, denn im zweiten Durchgang präsentierte sich eine völlig andere Elf auf dem Platz. Der Bezirksligist SV Glückauf Möllen schlug Viktoria Buchholz mit 2:0 (0:0) und ist damit neuer Tabellenführer, da der SV Spellen nicht über ein Remis gegen die "Reserve" des Hamborn 07 hinauskam. "So wie in der ersten Hälfte dürfen wir uns nicht präsentieren. Durch individuelle Fehler haben wir den Gegner ins Spiel kommen lassen", kritisierte Lieg. Und über einen Rückstand hätte man sich ebenfalls nicht beklagen dürfen. Doch das rückte alles nach dem Seitenwechsel in den Schatten, da das Team um Kapitän Hakan Gül nun temporeichen Fußball bot. Zudem wurden im Mittelfeld fast alle Zweikämpfe gewonnen.

Belebende Elemente des Möllener Spiels waren Sascha Neuland, der die Gastgeber in Führung brachte (56.) und Mergim Rustemi. Sie waren im zweiten Durchgang Dreh- und Angelpunkt des Geschehens. Torjäger Gül (64.) und Rustemi (68.) hätten die Führung weiter ausbauen können, vergaben jedoch gute Chancen. In der 76. Spielminute brachte dann doch Goalgetter Gül den GA Möllen auf die Siegerstraße. Nach einer punktgenauen Flanke von Mehmet Rustemi, der sich auf der linken Außenbahn durchsetzte, knallte der Türke das Leder ins Gehäuse.

Weiterhin hätten die Gastgeber den Gegner noch abschießen können, schafften es allerdings nicht mehr den Ball im Buchholzer Gehäuse unterzubringen. Zunächst rettete Marc Mallwitz gegen von Dominik Lech auf der Linie (82.), ehe abermals Lech den Ball über das Tor bugsierte (88.). In der Nachspielzeit scheiterte Jens Fölting am Pfosten, den Nachschuss beförderte der eingewechselte Daniel Cvijanovic am leeren Tor vorbei.

Spellen interessiert nicht

"Wir lassen wieder zahlreich gute Chancen liegen. Das müssen wir abstellen. Zudem sollten wir langsam Konstanz rein bringen", so Lieg. Als der Trainer nach dem Spiel von den Punktverlusten des SV Spellen erfuhr, regierte er ziemlich gelassen. "Mich interessiert Spellen nicht. Wir müssen unsere Spiele erst einmal gewinnen. Natürlich freut uns das jetzt, aber die Saison ist ja noch nicht vorbei", sagte der Coach mit einem Augenzwinkern.

GA Möllen: Lukas, Fölting, Koumbaz, Mehmet Rustemi (89. Cvijanovic), Mergim Rustemi, Gül, Aschendorff, Lech, Kapteina (Kandziora), Grgic, Neuland (73. Radochowski)

(RP)