Fußball: SGP Oberlohberg ist Tabellenführer

Fußball : SGP Oberlohberg steht an der Tabellenspitze

Kreisliga A: Das Team besiegt Eintracht Walsum mit 2:0. Der VfB Lohberg schafft gegen den TV Jahn Hiesfeld II nur ein 4:4. Glückauf Möllen muss sich mit einem 3:3 begnügen.

Das Derby in der Fußball-Kreisliga-A zwischen dem TV Jahn Hiesfeld II und dem VfB Lohberg endete torreich 4:4 (2:2). Die Gäste aus Lohberg legten in der 17. Minute durch Onur Baran vor und neun Minuten später direkt das nächste Tor nach – diesmal war es Moritz Emde, der traf. Doch Hiesfeld gab nicht auf und antwortete schnell mit dem Anschluss durch Marco Kavs (27.). Auch der Ausgleich gelang den „Veilchen“ noch vor der Pause: diesmal war es Fabian Neukamp, der erfolgreich war (30.).

In der zweiten Halbzeit übernahm der VfB das Zepter. Soufian Benchaou sorgte für die erneute Führung aus Sicht der „Knappen“ (54.). Doch die Partie blieb spannend. Der aus der ersten Mannschaft aushelfende Jan Luka Husmann sorgte in der 60. Minute für den Hiesfelder Ausgleich. Die Partie schien entschieden, als Lohberg mit einem Treffer von Daniel Borutta wieder in Führung ging (82.).

Doch mit einem Traumfreistoß gelang Jan Luka Husmann für Hiesfeld in der zweiten Minute der Nachspielzeit doch noch der Ausgleich. „Wir haben über weite Strecken schon besser gespielt als in der Vorwoche, aber wenn man mit zwei Toren führt, muss man als Sieger vom Platz gehen“, sagte VfB-Coach Thomas Grefen. „Jedes Gegentor ist vermeidbar gewesen. Es hat aber auch vieles in unserem Spiel gut funktioniert“, so Jahn-Trainer Frank Pluhnau.

Die SGP Oberlohberg war am zweiten Spieltag wieder erfolgreich und sicherte sich mit einem 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Eintracht Walsum die Tabellenspitze. Die „Dörfler“ waren von Beginn an das spielbestimmende Team, brauchten allerdings bis zur 45. Spielminute, um durch Dennis Gieselmann in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel blieb Oberlohberg besser, ließ aber wieder einige Chancen liegen, bevor es zwei Minuten vor Schluss wieder Gieselmann war, der das längst überfällige 2:0 erzielte. „Die Tabellenführung ist nur eine Momentaufnahme. Viel wichtiger ist mir, dass die Mannschaft das zeigt, was wir von ihr verlangen“, sagte SGPO-Trainer Jens Szopinski.

Glückauf Möllen musste beim 1. FC Dersimspor ein 3:3 (2:1) hinnehmen. Dabei zeigte Möllen eine starke Partie und ging durch Dominik Lech in der elften Minute in Führung. Fünf Minuten später erhöhte Silvio Innocenti für Möllen und die Partie schien unter Kontrolle. Doch ein Torwartfehler von Stefan Kerkenbusch führte dazu, dass den Gastgebern der Anschluss durch Siar Yildiz gelang (40.). Kerkenbusch hatte den Schuss schon gefangen, ließ den Ball dann aber fallen und ins Tor kullern.

Nach der Pause wurde Dersim stärker und erzielte den Ausgleich durch Düzgün Koc (50.). Möllen antwortete und ging durch Silvio Innocenti erneut in Führung (65.). Der Gast hatte nach dem Treffer wieder gute Möglichkeiten, doch statt des erlösenden vierten Tores fiel der überraschende Dersim-Ausgleich durch Düzgün Koc (84.). „Ich war nicht mit allen Schiedsrichterentscheidungen glücklich. Die Niederlage haben wir uns aber selbst zuzuschreiben, wir hätten das vierte Tor schießen müssen“, sagte Möllens Trainer Christian Schwarz.

Für Yesilyurt Möllen gab es zu Hause gegen den MTV Union Hamborn ein 2:2 (2:1). Durch Lukas Geisen ging Hamborn bereits nach sieben Minuten in Führung. Yesilyurt gelang jedoch bereits vier Minuten später der Ausgleich durch Özkan Tetik. Dann brauchte der Gastgeber wieder etwas, um einen Erfolgreichen Abschluss zu verbuchen: Massek Fall traf drei Minuten vor der Pause zu Führung.

Nach dem Seitenwechsel ließ es Yesilyurt aber zu locker angehen. Dies rächte sich durch den Ausgleich von Timo Glomb (52.). „Wir haben es nach unseren Toren nicht ernst genug genommen. Das werden wir uns aber schnell wieder abgewöhnen“, sagte Yesilyurt-Co-Trainer Özgür Yerden.

Die Fußballer des TV Jahn Hiesfeld 2(graue Trikots) spielten am 16.07.2017 in Dinslaken Hiesfeld gegen das Team vom VfB Lohberg(gelbe Trikots) ein Testspiel zur Vorbereitung auf die neue Saison. Hiesfelds Trainer Frank Pluhnau am Spielfeldrand. Foto: FUNKE Foto Services

Der TV Voerde holte zu Hause gegen Rheinland Hamborn ein torloses Remis. Dabei hatten die Voerder zwei Großchancen: Einmal verfehlte Til Faßbender nur ganz knapp das Tor (30.), dann war es Kevin Bolou in der 62. Spielminute, der das Aluminium traf und das Siegtor verpasste. „Die Einstellung hat einfach nicht gestimmt. Mit Glück hätten wir gewinnen können. Wir müssen deutlich mehr für die Offensive tun“, sagte der Voerder Übungsleiter Jörg Lieg.

Mehr von RP ONLINE