Fußball: Favoritenrolle für A-Ligist Glückauf Möllen beim VfB Lohberg

Fußball : Glückauf Möllen ist beim VfB Lohberg klarer Favorit

Der Tabellendritte tritt am Sonntag beim Vorletzten an. Der TV Voerde und die SGP Oberlohberg kämpfen im Fernduell um die Tabellenspitze.

Bei einem Blick auf die Tabelle der Fußball-Kreisliga A vermutet man zunächst nicht, dass die Zweitvertretung des TV Jahn Hiesfeld einen Lauf hat. Im Jahr 2019 hat der Tabellenzwölfte aber noch keinen Punkt abgegeben und mit neun Punkten aus drei Spielen die maximale Ausbeute geschafft. Diese Serie will die Elf von Trainer Frank Pluhnau am Sonntag um 15 Uhr beim Schlusslicht Hertha Hamborn fortsetzen.

Im Gegensatz zu den „Veilchen“ haben die Hamborner alle Spiele im neuen Jahr verloren und sind daher klarer Außenseiter. „Hamborn hat sich aber neu aufgestellt, das wird mit Sicherheit keine einfache Aufgabe“, sagt Pluhnau. Hinter den Einsätzen einiger seiner Spieler stehen noch Fragezeichen.

Nach der 1:10-Niederlage bei Gelb-Weiß Hamborn möchte Yesilyurt Möllen am Sonntag, 15 Uhr, im Heimspiel gegen die DJK Vierlinden II Wiedergutmachung betreiben. „Wir müssen das 1:10 aus den Köpfen bekommen. Ich hoffe, die Trainingswoche hat sich positiv auf die Mannschaft ausgewirkt. Vierlinden ist ein sehr starker Gegner, wir werden irgendwie versuchen zu punkten“, sagt Trainer Özgür Yerden. Eventuell ist Torwart Yücecan Tutum wieder einsatzbereit.

Spitzenreiter TV Voerde musste gegen Duisburg 08 II seine erste Saisonniederlage hinnehmen und ist wieder gleichauf mit Verfolger SGP Oberlohberg. Am Sonntag um 15.15 Uhr muss das Team von Trainer Jörg Lieg bei der Zweitvertretung der SF Hamborn 07 ran. „Wenn wir weiter da oben bleiben wollen, müssen wir natürlich dringend punkten. Und wenn man gewinnen will, dann sollte man auch Tore schießen. Hamborn hat eine gute Mannschaft, da müssen wir alles geben“, sagt Lieg.

Voerdes ärgster Konkurrent im Aufstiegskampf steht am Sonntag vor einer Pflichtaufgabe. Die SGP Oberlohberg tritt um 15.30 Uhr bei Rheinland Hamborn an und will die nächsten drei Punkte einfahren. „Wir wissen genau, welche Aufgabe uns erwartet. Aber wir gehen nach dem Pokalspiel unter der Woche positiv in die Begegnung. Im Hinspiel haben wir die beste Halbzeit der Saison gespielt. Ich hoffe, dass wir am Sonntag daran anknüpfen können“, sagt SGP-Coach Jens Szopinski.

Zuletzt gab es für Glückauf Möllen schlechte Nachrichten, denn das Spiel gegen Hamborn 07 II wurde gegen das Team gewertet. Am Sonntag geht es für die Möllener weiter, denn um 15.15 Uhr müssen sie zum abstiegsbedrohten VfB Lohberg. Der Gastgeber steht auf dem vorletzten Platz. „Möllen ist natürlich Favorit, aber wir werden einen harten Kampf bieten“, sagt VfB-Trainer Thomas Grefen. Möllens Coach Christian Schwarz erwartet bei den „Knappen“ auch keine einfache Aufgabe: „Das wird ein schweres Spiel. Für uns ist ein Erfolgserlebnis jetzt aber wichtig.“

Beim SV Spellen läuft derzeit alles nach Plan. Das Team von Trainer André Feldkamp steht nach 21 Spieltagen auf Platz zwei in der Kreisliga A des Fußball-Kreises 11 und möchte auch gerne da oben bleiben. Dafür braucht der SVS aber dringend Punkte, denn die Verfolger aus Millingen und Bocholt sind nur wenige Zähler entfernt. Am Sonntag, 15 Uhr, empfängt der SVS den SV Brünen. „Brünen hat eine sehr gute Mannschaft. Ich weiß nicht, warum die unten stehen“, sagt Feldkamp.