1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Fußball: Erfolge für den Nachwuchs des TV Jahn Hiesfeld

Fußball : A-Junioren des TV Jahn Hiesfeld sind zurück an der Spitze

Der Mannschaft gelingt in der Leistungsklasse ein souveräner 5:0-Erfolg bei Union Mülheim. Die B-Junioren der „Veilchen“ feiern im Nachbarschaftsduell gegen den TV Voerde einen klaren 7:2-Sieg.

Ayhan Kirlangic, Trainer der A-Junioren des TV Jahn Hiesfeld, kam aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Nach dem 5:0 (2:0)-Erfolg bei Union Mülheim, mit dem sein Team wieder die Tabellenführung in der Fußball-Leistungsklasse übernahm, war der Coach voll des Lobes. „Meine Mannschaft hat sehr clever gespielt. Die Jungs sind wahnsinnig intelligent und setzen viele Sachen sehr schnell um. Wir wussten, dass Mülheim eine harte Gangart an den Tag legt. Deshalb haben wir versucht, den Ball nicht zu lange zu halten und viel Tempo zu machen. Darüber sind wird verdient zum Erfolg gekommen“, sagte er.

Die Gäste machten von der ersten Minute an Druck. Justice Wedrich (30.) brachte die „Veilchen“ in Führung. Nur drei Minuten später half der Gastgeber. Der Mülheimer Kenan Kaltak beförderte den Ball ins eigene Tor. Auch nach dem Wechsel gab es keinen Bruch im Spiel der Hiesfelder. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Tim Falkenreck auf 3:0 (48.). In der 69. Minute jubelte er erneut, als er das 4:0 markiert hatte. Den Schlusspunkt setzte Jonas Kisters mit seinem Treffer zum 5:0 (83.). „Man merkt in jedem Training und in jedem Spiel, dass die Jungs wollen. Wir wollen den Aufstieg – und ich traue der Mannschaft das auch zu“, sagte Kirlangic.

Ein deutlicher Sieg gelang auch den B-Junioren des TV Jahn Hiesfeld gegen den TV Voerde. Im Nachbarschaftsduell setzte der Gastgeber sich mit 7:2 (2:1) durch. Damit hält der TV Jahn als Tabellenachter mit elf Punkten weiter Anschluss zum Mittelfeld. Der TVV ist zwar nur einen Platz schlechter, hat aber mit vier Zählern lediglich einen Punkt Vorsprung vor den Abstiegsrängen.

In einer umkämpften Anfangsphase erwischte der TV Jahn den besseren Start und ging durch Karlen Nikoyan nach 23 Minuten in Führung. Jonas Nitschke erhöhte kurze Zeit später auf 2:0 (30.). Doch die Gäste gaben nicht auf und erzielten nur drei Minuten später durch Robin Scheidemantel den Anschlusstreffer.

Nach der Pause nutzte der TV Jahn seine Chancen konsequent und erspielte sich innerhalb von 18 Minuten einen deutlichen Vorsprung. Enrico Braun (43.), Luca Jannis Küpper (52.) und Jonas Nitschke (57., 58.) erhöhten auf 6:1. Ismail Bilal El Haj (67.) schoss das zweite Voerder Tor, ehe Luca Jannis Küpper (79.) den Endstand herstellte.

Christoph Evers, Trainer des TV Voerde, war mit seiner Mannschaft nicht zufrieden. „Wir hatten uns das deutlich anders vorgestellt. Wir wollten eigentlich kampfbetont spielen, haben aber zu viele Fehler gemacht, die zu Gegentoren geführt haben.“

(che)