1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: Für "Kalli" Sehlke ist 08/29 der große Favorit

Lokalsport : Für "Kalli" Sehlke ist 08/29 der große Favorit

Henrichs-Turnier beginnt am Montagabend beim SC Wacker Dinslaken.Acht Mannschaften in zwei Gruppen. Finalspiele am Samstag.

Als die LBS als Namensgeber des traditionellen Vorbereitungswettbewerbs für hiesige Kicker vor gut einem Jahrzehnt ihre Unterstützung beendete, unternahmen weitere Sponsoren den Versuch einer lebensrettenden Maßnahme unter der Bezeichnung "Kickoff". Als dieser schnell wieder scheiterte, sprang der SC Wacker Dinslaken mit seinem Henrichs-Turnier in die Bresche, entwickelte die Veranstaltung stetig weiter und muss sich mittlerweile überhaupt keine Sorgen mehr machen.

Die umliegenden Vereine sind gerne dabei, die Fans kommen, wenn das Wetter einigermaßen mitspielt, in Scharen. Titelverteidiger sind die Hausherren, die nach einigen sportlich enttäuschenden Auftritten beim Heimturnier, den lang ersehnten Pokal in die Höhe stemmen konnten. "Im achten Anlauf hat es endlich geklappt", freut sich Wacker-Obmann Karl Sehlke noch heute. An eine Titelverteidigung glaubt er allerdings nicht: "Wenn wir ins Halbfinale kämen, wäre das schon super. Für mich ist Friedrichsfeld der große Favorit. In unserer Gruppe erwarte ich vom TV Voerde einiges."

  • (Symbolbild)
    Handball : MTV Rheinwacht Dinslaken bleibt in der Erfolgsspur
  • Der MTV Rheinwacht DInslaken hatte am
    Handball : MTV Rheinwacht Dinslaken macht den Klassenerhalt perfekt
  • (Symbolfoto)
    Tischtennis : Nur der TV Mehrhoog gewinnt den Relegations-Auftakt

Die Dinslakener Gastgeber müssen in der Turnierwoche auf ihren neuen Trainer Thorsten Bohnert verzichten, der sich im Urlaub befindet. Seine Assistenten Dirk Wollstein und Heini Fröde übernehmen daher das Kommando.

Wie Wacker-Übungsleiter Bohnert fehlt auch Bezirksligist SGP Oberlohberg in diesem Jahr auf der Anlage. Die "Dörfler" haben sich diesmal gegen eine erneute Teilnahme ausgesprochen. "Ich kann es nicht ändern", sagt Sehlke, "aber ich denke trotzdem, dass wir wieder sehr gute Teams hier haben und alle Teilnehmer auch richtig ernsthafte Tests bestreiten können."Für die kommenden Tage wünscht sich der Fußball-Obmann aus der Feldmark nun vor allem "ruhige und faire Partien, gute Schiedsrichter und einigermaßen ordentliches Wetter."

(RP)