Lokalsport: Friedrichsfelder Aufholjagd ohne glückliches Ende

Lokalsport : Friedrichsfelder Aufholjagd ohne glückliches Ende

Fußball-Bezirksligist (Gruppe 6) SV 08/29 Friedrichsfeld musste auf eigenem Platz eine 3:4 (0:1)-Niederlage gegen SpVgg Sterkrade 06/07 hinnehmen. "Klar bin ich enttäuscht. Vor allem von den ersten 75. Minuten", sagte Friedrichsfelds Coach Dirk Lotz.

Die "Vereinigten" kamen zunächst besser in die Partie, verpassten es aber ihre beiden Großchancen in der ersten Hälfte in Tore umzumünzen. Die Gäste hingegen nutzten ihre erste Gelegenheit der Partie und Artur Stankewizius traf (21.). Nach dem Gegentreffer ließen die Gastgeber die Köpfe hängen und Damian Vergara Schlootz nutzte die Schwächephase, um einen lupenreinen Hattrick zu erzielen: 0:2 (47.), 0:3 (61.) und 0:4 (70.).

Die Partie schien bereits entschieden, aber die Hausherren hatten sich noch nicht aufgegeben. Nachenttäuschenden 75 Minuten aus Friedrichsfelder Sicht eröffnete Kapitän Thomas Giesen den Torreigen für seine Mannschaft. Fünf Minuten später war es Blaz Vukancic, der für die Gastgeber traf und Sterkrade damit leicht nervös werden ließ. Als 08/29-Torwart Christian de Groodt dann auch noch einen Foulelfmeter verwandelte (87.), schien der Ausgleich möglich. Am Ende reichte die Zeit aber nicht für 08/29.

"Wir haben wieder viel zu viele Chancen gebraucht. Jetzt gilt es, sich auf die letzten fünf Spiele zu konzentrieren, um mit schnellen Treffern Ruhe in die Partien zu bekommen", meinte Lotz im Hinblick auf die nächsten Wochen.

08/29: de Groodt; Derebasi, Gnielka, Mühleweg, Özdemir, Giesen, Wohlgemuth (46. Vukancic), Horstkamp (53. El Toufaili), Zapart, Müller (73. Mertens).

(tut)