Erstmals keine Punkte für die SV 08/29 Friedrichsfeld

Fußball : Erstmals keine Punkte für die SV 08/29

In der Bezirksliga verloren die von Dirk Lotz trainierten Friedrichsfelder 1:2 gegen die Spvgg. Meiderich 06/95. Vor allem in der ersten Halbzeit bot die Mannschaft keine gute Leistung.

Die Fußballer der SV 08/29 Friedrichsfeld haben in der Bezirksliga gegen die Spvgg. Meiderich 06/95 mit dem 1:2 (0:1) die erste Saisonniederlage kassiert.

Gerade die erste Halbzeit ließ den ein oder anderen heimischen Zuschauer verzweifeln, denn viel ging nicht zusammen auf dem sandigen Rasen an der Heide. Die beste Möglichkeit der ersten Hälfte hatte das Team von Dirk Lotz nach einer Standardsituation von Marco Wohlgemuth, der den Ball scharf auf das Tor brachte. Gästetorwart Phil-Luca Marciniak konnte die Kugel nur abprallen lassen, Friedrichsfelds Redon Brija kam frei zum Volley, der Ball war aber zu zentral geschossen und Marciniak hatte eine von vielen dankbaren Aktionen in dieser Begegnung.

Aus dem Spiel kam von Friedrichsfeld in der ersten Hälfte viel zu wenig. Die Außenseiter aus Meiderich beschränkten sich auf hohe Bälle und clevere Standards. In der 22. Spielminute gelang es dann Kevin Syperrek nach einem dieser Standards, den Ball mit dem Kopf in das Netz der „Vereinigten“ zu wuchten. Nach dem Gegentreffer wirkte Friedrichsfeld noch verunsicherter und schien förmlich auf die Pause zu warten.

Der Seitenwechsel und die deutlichen Worte von Dirk Lotz schienen dann tatsächlich etwas zu bewirken. 08/29 spielte nun viel klarer und einfacher nach vorne und konnte einige Abschlüsse verbuchen. Gerade der quirlige Redon Brija stellte die Meidericher Verteidigung immer wieder vor Probleme. Ihm gelang dann auch der verdiente Ausgleich, nach einem abgefälschten Ball schob der Neuzugang ein (59.). Friedrichsfeld blieb nach dem Ausgleich das bessere Team und versuchte nun, auf den Sieg zu drängen. Gerade in diese Phase fiel aber ein hoher Ball von Meiderich, den Stürmer Andrees Minta zu verarbeiten wusste und mit etwas Dusel an 08/29-Torwart Christian De Groodt vorbeischob (68.).

Die restliche Spielzeit plus die sechs Minuten Nachspielzeit waren dann aber wieder die „Vereinigten“ am Drücker. Der Schlendrian der ersten Halbzeit schien sich jetzt zu rächen und trotz „Brechstange“ bekam Friedrichsfeld den Ball nicht über die Linie, kassiert damit die erste Saisonniederlage. „Meiderich hat das clever gemacht, mit den Mitteln, die sie zu Verfügung gehabt haben. Sie haben aber auch davon profitiert, dass wir in der ersten Halbzeit eigentlich nichts zu Stande gebracht haben und schlussendlich dort auch das Spiel schon verloren haben“, sagte Lotz nach der Partie enttäuscht.

Durch die Niederlage verpasst Friedrichsfeld den Anschluss an die oberen Tabellenränge und muss mit dem siebten Platz vorlieb nehmen.

SV 08/29 Friedrichsfeld: De Groodt; Kausch, Heuser, Mühleweg (75. Verhufen), Özdemir (71. Christian Wohlgemuth), Jansen, Yirtik, Marco Wohlgemuth, Brija (75. Zapart), Müller, Aydin.

(tut)