Erster Sieg im zweiten Test für Dinslaken Kobras

Eishockey : Erster Sieg im zweiten Test für die Dinslaken Kobras

Nach dem verpatzten Testspielauftakt gegen Krefeld lief es im zweiten Versuch umso besser für die Dinslaken Kobras. Gegen die Black Tigers Moers ließ das Team von Trainer Milan Vanek beim 7:2 (1:1, 2:0, 4:1) letztlich nichts anbrennen.

Der klassentiefere Kreisnachbar machte dem Regionalligisten das Leben über eine lange Distanz allerdings recht schwer. Selbstbewusst, aus einer kompakten Abwehr heraus, versteckten sich die Tigers nicht und erarbeiteten sich immer wieder hochkarätige Chancen. Insbesondere in den ersten beiden Spielabschnitten war von einem Klassenunterschied nicht viel zu sehen. Dennoch schafften es die Kobras, den Puck als erste Mannschaft über die Torlinie zu bugsieren. Neuzugang Kristof Kelsch zeigte sich für den ersten Dinslakener Saisontreffer verantwortlich. Aber die Gäste ließen sich nicht lange bitten und erzielten noch im ersten Abschnitt den verdienten Ausgleich. Im Schlussabschnitt ging den Moersern die Puste aus. Für die Kobras trafen Plichta (2), Kelsch, Taraschewski, Spazier und Cornelißen.

„Wir müssen das Positive aus dieser Begegnung ziehen und daran anknüpfen“, sagte Coach Vanek. „Deshalb werde ich auch kein Wort über die ersten beiden Drittel verlieren. Das letzte hat mir ganz gut gefallen. Ich denke, dass wir jetzt von Spiel zu Spiel besser werden. Dass sich unser Training in der vergangenen Woche bezahlt gemacht hat, zeigte sich im letzten Abschnitt. Konditionell haben wir bereits zugelegt und konnten deshalb auch in den letzten 20 Minuten das höhere Tempo als der Gegner gehen.“

(RP)
Mehr von RP ONLINE