1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Trabrennen: Endlich platzt der Knoten bei Betty Kramer

Trabrennen : Endlich platzt der Knoten bei Betty Kramer

Nachdem sie im Vorjahr bis zuletzt um den Titel des siegreichsten Trabrennpferdes gekämpft hatte, verlief die aktuelle Saison für Betty Kramer lange nicht zufrieden stellend. Erst beim elften Start am Montag gelang der Diamond Way-Tochter nach sechs Platzierungen endlich der erste Volltreffer.

Im Viererwette-Rennen erwischte die Stute aus der zweiten Reihe einen Traumstart, konnte bereits beim ersten Passieren der Tribünen die bevorzugte Position an der Spitze des kurzfristig um den Vorausfavoriten Vondel Park dezimierten Feldes übernehmen und sorgte in der entscheidenden Phase mit einem lang gezogenen Schlussspurt früh für klare Verhältnisse. Deutlich hinter der wie gewohnt von Trainer Jochen Holzschuh gesteuerten Diamond Way-Tochter sprintete der leicht favorisierte Volero (Thomas Panschow) auf den zweiten Platz vor Volann Rich (Roland Hülskath). Mit Dolly De Linde (Michael Schmid) auf dem vierten Rang zahlte die Viererwette immerhin noch 980:10.

Grund zur Freude hatte Roland Hülskath im vierten Wertungslauf zum Ladytrab-Cup, denn für seine Lebensgefährtin Sigrid Unger war Rita Drees hier mit Willucio Toscana erfolgreich. Die ehemalige HVT-Mitarbeiterin dirigierte den Seriensieger sofort nach vorne und verabschiedete sich nach fortan relativ unspektakulärem Verlauf an der letzten Ecke eindrucksvoll von Top Class Fortuna (Silvia Raspe) und Samuray (Maria de Bruyn). In der Gesamtwertung des Amateurfahrerinnen-Wettbewerbs führt die nicht engagierte Anke Börnig (34 Punkte) nun nur noch mit vier Zählern vor Maria de Bruyn (30). Silvia Raspe (29) verbesserte sich durch ihren Ehrenplatz vom vierten auf den dritten Rang.

  • Die Saison in der Regionalliga soll
    Fußball in den Amateurklassen : „Der Saisonstart ist noch nicht in Gefahr“
  • Jutta König (l.) und Marion Schmidt
    Tischtennis : TVV-Frauen peilen Platz im Mittelfeld an
  • Die Vereine haben jetzt gut zwei
    Fußball-Verband Niederrhein : Saison bei den Amateuren startet am 21./22. August

Mächtig Speed entwickelt

Ein interessantes Finish bekamen die Zuschauer im zweiten Amateurfahren der Veranstaltung, dem "Großen Preis der Volksbank Dinslaken", geboten. Der unterwegs außen im Windschatten des durch die Todesspur trabenden Utah Fortuna (Silvia Raspe) zu sehende Duc Raffael (Katie Beer) entwickelte hier im Zieleinlauf mächtig Speed und lief noch locker an seinem Führpferd vorbei. Vielleicht hätte Dark Dream (Michael Gutsche) dem Dylan Lobell-Sohn an diesem Tag ein heißes Duell liefern können, doch für den Wallach reichte es – nachdem er den Weg lange versperrt gefunden hatte – nur noch für Platz zwei.

Durch die Außenspur holte sich Yilla Boshoeve beim vierten Start ihren zweiten Karriere-Erfolg. In der Hand des nach seiner Erkrankung auf Anhieb wieder in Top-Form agierenden Simon Woudstra hatte die Stute den Widerstand von Logan November (Peter Poen) zu Beginn der Zielgeraden endgültig gebrochen und strebte einem überzeugenden Erfolg entgegen.

(RP)