Eishockey: Das Testspiel-Programm der Dinslaken Kobras

Eishockey : Testspiel gegen den EV Duisburg ist in der Vorbereitung der Höhepunkt für die Kobras

Der Regionalligist bestreitet fünf Testpartien – unter anderem erwartet er HYC Herentals, den Meister der BeNe-League.

Bislang stehen für die Dinslaken Kobras fünf Testspiele während der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Eis­hockey-Regionalliga fest. Bis auf die Partie gegen den Oberligisten EV Duisburg sind ausschließlich Teams aus der BeNe-League, der gemeinsamen höchsten Liga für Mannschaften aus Belgien und den Niederlanden, die Gegner.

Los geht es am Sonntag, 8. September, mit einem Heimspiel gegen einen attraktiven Gegner. Dann ist mit HYC Herentals der amtierende Meister der BeNe-League zu Gast. Im vergangenen März setzte sich das Team von Trainer Jeffrey van Iersel in vier Spielen in der Finalserie gegen die Heerenveen Flyers durch.

Weiter geht es bereits zwei Tage später mit dem Heimspiel gegen die Füchse Duisburg. Am Wochenende darauf stehen zwei Vergleiche mit den Nijmegen Devils mit ihrem Trainer Alex Jacobs auf dem Programm. Nach der Heimpartie am Freitag geht es am Samstag zum Rückspiel zu den Devils, die an diesem Tag ihr 50-jähriges Bestehen feiern. „Ich freue mich auf die Begegnungen gegen die Kobras. Ich habe zwei tolle Jahre in Dinslaken erlebt und immer noch viele Freunde dort. Für meine Mannschaft werden das zwei interessante Spiele auf einem sehr hohen Level. Ich wünsche den Kobras und meinem Freund Milan Vanek viel Erfolg für die kommende Saison“, sagt Devils-Coach Alex Jacobs.

Am Sonntag, 22. September, gastieren die Heerenveen Flyers in Dinslaken. Der aktuelle Vizemeister der BeNe-League trat bereits im vergangenen Jahr zu einem Testspiel bei den Dinslaken Kobras an und wurde damals mit einer deutlichen 1:5-Niederlage nach Hause geschickt.

„Wir haben für die Partien bewusst Gegner gewählt, die nicht in unserer Liga spielen, damit man in der Saison nicht acht- bis zehnmal auf die gleichen Mannschaften trifft. Alle Gegner sind meiner Meinung sehr interessant. Ich freue mich auf die Partien gegen Nimwegen mit meinem Freund Alex Jacobs. Gegen Heerenveen, das ein schnelles Eishockey spielt, möchte ich sehen, ob meine Mannschaft mithalten kann. Und natürlich wird die Begegnung gegen Duisburg ein Leckerbissen für uns und die Fans“, sagt der Dinslakener Trainer Milan Vanek.

(RP)
Mehr von RP ONLINE