1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: Eine Halbzeit hält der TV Jahn gegen den MTV mit

Lokalsport : Eine Halbzeit hält der TV Jahn gegen den MTV mit

Im Testspiel der beiden Dinslakener Handballteams setzte sich der Oberligist am Ende aber noch mit 34:21 klar durch.

Mit der morgendlichen Trainingseinheit in den Beinen traten die Oberliga-Handballer des MTV Rheinwacht Dinslaken zum Testspiel beim Verbandsligisten TV Jahn Hiesfeld an. Die neuformierten "Veilchen" hatten beim Aufeinandertreffen ebenfalls schon ein anstrengendes Wochenende hinter sich. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte konnte sich der Oberligist am Ende deutlich mit 34:21 (14:13) durchsetzen.

Die Hiesfelder präsentierten sich aber in einer sehr guten Verfassung und konnten den Oberligisten vor allem im ersten Abschnitt ziemlich ärgern. Der MTV startete gut in die Partie und konnte sich nach fünf Minuten bereits auf 4:1 absetzen. Die "Veilchen" ließen sich von dem guten Start der Gäste jedoch nicht beeindrucken und hielten mit dem Favoriten mit. In der elften Minute erzielte Neuzugang Benedikt Plattner sogar die 6:5-Führung für die Hausherren. Der MTV tat sich schwer gegen die gut gestaffelte Defensive der Hausherren und konnte sich nicht absetzen. Die Schützlinge von Jahn-Trainer Harry Mohrhoff glänzten neben der starken Defensive auch im Umschaltspiel und konnten viele Tore durch die erste und zweite Welle erzielen. Mit einer knappen MTV-Führung ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nicht viel. Beide Trainer wechselten munter durch und schickten immer wieder verschiedene Formationen aufs Spielfeld. Bei den "Veilchen" schlichen sich mit fortlaufender Zeit jedoch immer mehr Fehler ein, diese konnten die Dinslakener zu ihren Gunsten nutzten. Die stabile Defensive des MTV zwang den TV Jahn zu vielen technischen Fehlern und ermöglichte schnelle Tore, meistens über den pfeilschnellen Steffen Hahn, der mit sechs Treffern bester Werfer war.

Die Gäste setzten sich immer weiter ab und machten den Klassenunterschied nachher sehr deutlich. Auch für die Zuschauer war etwas Sehenswertes dabei. Den 30. Treffer für den MTV erzielte Rückraumspieler Florian Körner, der Hiesfelds Torwart Frederik Barth mit einem Dreher keine Chance ließ. MTV-Coach Harald Jakobs war nach dem Schlusspfiff zufrieden mit seiner Mannschaft: "Man hat den Jungs schon angemerkt, dass die Belastung an diesem Wochenende sehr hoch war. Wir hatten gestern zwei Spiele und zweimal Training, heute Morgen haben wir auch schon eine Fitnesseinheit absolviert."

Sein Pendant Harry Morhoff hatt e von seiner Mannschaft im zweiten Abschnitt mehr erwartet: "Die erste Halbzeit war wirklich sehr gut, schade, dass wir uns das mit dem zweiten Durchgang dann kaputtgemacht haben. Dass wir gegen eine Mannschaft wie den MTV am Ende verlieren, ist völlig in Ordnung, aber das Ergebnis hätte nicht so hoch ausfallen dürfen. Vor dem Spiel hätte ich den Endstand unterschrieben, nach der ersten Halbzeit war aber deutlich mehr drin."

TV Jahn: Barth, Kramp; Gündüz (2), Berner (5/3), Höhne (1), Klanten (3), von Kusczkowski (2), Plattner (2), Möller (1), Marjinanovic (2), Krybus, Dudler (2), Jurzik (1).

MTV: Köller, Banning; d´Auria (4), Fischer, Backhaus (4), Kruse (3), Niehoff, Jakobs (1), Tebart (1), Höffner (4/2), Hahn (7), Reede (4), Körner (4), Scholten (2).

Bereits am Samstag hatte der MTV zwei Testpiele gegen die Verbandsligisten SC Bottrop und Turnerschaft St. Tönis absolviert. Im ersten Spiel gegen den SC Bottrop konnten sich die Dinslakener deutlich mit 32:17 (14:12) durchsetzen. Dabei glänzte der Oberligist sowohl in der Deckung als auch im Angriff. Im zweiten Spiel wurde der Verbandsliga-Aufsteiger aus Tönisvorst ebenfalls besiegt. Die schweren Beine machten sich beim MTV beim 28:26 (14:13)-Erfolg allerdings bemerkbar.

(che)