1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Eindrucksvoller Saisonstart für den TV Jahn Hiesfeld

Handball : Eindrucksvoller Saisonstart für den TV Jahn Hiesfeld

Der Verbandsligist entscheidet das Auftaktspiel gegen den TV Geistenbeck mit 28:21. Das Team sichert sich die Tabellenführung.

Einen besseren Start in die Verbandsliga-Saison hätten sich die Handballer des TV Jahn Hiesfeld kaum wünschen können. Gegen den TV Geistenbeck gewann die Mannschaft von Harry Morhoff verdient mit 28:21 (14:10).

Die Veilchen kamen von Beginn an gut in die Partie und waren den Gästen, die in der vergangenen Saison nur knapp den Aufstieg in die Oberliga verpasst hatten, gerade in der frühen Phase in allen Punkten überlegen. Im Angriff sorgten Till Overberg und Mirco Schwarz wie gewohnt für Gefahr, doch auch die Abwehr war stets aufmerksam. Den Gästen fehlten gegen selbstbewusste Hiesfelder zunächst die Ideen, so dass der TV Jahn bereits nach einer knappen Viertelstunde mit sechs Toren in Führung lag.

In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste dann besser in die Partie, und bei den Hiesfeldern schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein. Doch auch wenn Geistenbeck den Rückstand noch einmal verringern konnte, verlor Hiesfeld zu keiner Zeit die Kontrolle über die Partie. Immer wieder traf Lennart Blum, der mit sieben Toren erfolgreichste Schütze des TV Jahn war, aus dem Rückraum und sorgte so für einfache Treffer. Torwart Adrian Schnier glänzte mit eindrucksvollen Reaktionen und hielt nahezu alles, was zu halten war. Dank einer insgesamt starken Mannschaftsleistung sicherte sich die Mannschaft den überraschend deutlichen, aber vollkommen verdienten Auftaktsieg. Morhoff nahm den Sieg gewohnt gelassen hin und sah noch Potenzial nach oben: „Das war in jedem Fall ein gutes Spiel von uns, keine Frage. Die Defensive stimmte, Adrian hat heute überragend gehalten, aber trotzdem fehlt uns in einigen Situationen noch die nötige Ruhe.“

TV Jahn Hiesfeld Adrian Schnier – Blum (7), Schwarz (6/1), Till Overberg , Supper (je 4), Jurzik (4/3), Klanten (2), Ben Overberg (1), Plattner, Möller, Terhorst, Marijanovic.

(DL)