Fußball: Drei Punkte zum Geburtstag

Fußball: Drei Punkte zum Geburtstag

Fußball-Obmann Klaus Kohaupt feiert morgen seinen 54. Geburtstag. Das schönste Geschenk können ihm die Kicker des TV Jahn Hiesfeld machen, indem sie beim schwächelnden Tabellenzweiten VfB Homberg gewinnen.

Es war nicht die Woche des VfB Homberg. Nach 16 Spielen ohne Niederlage in Serie kassierte die Mannschaft des ehemaligen Lohberger Trainers Günter Abel gleich zwei Pleiten innerhalb von vier Tagen, die das Team vom ersten Tabellenplatz der Niederrheinliga stürzen ließen. Erst verlor Homberg gegen Wuppertal und dann gegen Ratingen, für Abel sind die Negativerlebnisse vor der Begegnung gegen den TV Jahn Hiesfeld aber kein Beinbruch: "Es ist nicht immer alles nur Sonnenschein und Heiterkeit. In dieser ausgeglichenen Liga kann man auch mal zwei Spiele hintereinander verlieren."

Auf die Ausgeglichenheit setzen morgen im PCC-Stadion auch die Hiesfelder, die dem VfB die dritte Niederlage in Serie beibringen und ihrem Obmann Klaus Kohaupt das passende Geschenk zum 54. Geburtstag machen wollen. "Verdient hätte er es auf jeden Fall, weil er sich 24 Stunden am Tag um die Mannschaft kümmert", sagt Trainer Stefan Janßen, der aber auch weiß, dass der VfB eine ganz hohe Hürde für seine Mannschaft wird: "Man darf sie nicht an den beiden Niederlagen messen, sondern an den 16 Spielen vorher. Es wird eine sehr harte Nuss und wir haben schon beim 0:1 im Hinspiel gesehen, wie schwer es sein wird, sich Chancen zu erspielen."

  • Lokalsport : VfB Homberg empfängt den TV Jahn Hiesfeld

Für den Hiesfelder Coach ist Homberg die Überraschungsmannschaft der Liga, aber Janßen hält seine Truppe, die in Bestbesetzung antritt, für stark genug, um zu punkten: "Auch wir haben uns weiterentwickelt. Wir wollen im Jahr 2010 ungeschlagen bleiben und werden alles daransetzen, erfolgreich zu sein." Das sorgt auch bei Abel für Respekt: "Hiesfeld ist eine sehr gut besetzte Mannschaft. Da müssen wir alles abrufen, um zu gewinnen."

(RP)