1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: DJK Vierlinden freut sich auf Flüchtling Amadou Jammeh

Lokalsport : DJK Vierlinden freut sich auf Flüchtling Amadou Jammeh

Fußball: Bezirksligist verstärkt sich mit dem 21-Jährigen.

Am Sonntag war es in der 83. Minute soweit, als Almir Duric einen jungen Spieler aufs Feld schickte. "Der Junge ist seit Donnerstag für uns spielberechtigt", berichtet der Trainer des Bezirksligisten DJK Vierlinden. Und er hat eine weiten Weg hinter sich gebracht, ehe er in Walsum ankam. Amadou Jammeh ist ein Flüchtling aus Mali.

Der Kontakt kam über Hrvoje Vlaovic, den früheren Trainer des GSV Moers zustande. "Amadou hat einige Mal in Moers mittrainiert. Dort kam aber eine Verpflichtung nicht zustande", berichtet Duric - und ist auch recht froh darüber, denn der junge Afrikaner. der nun in Neuenkamp wohnt, bringt eine Menge mit. "Er ist vielseitig im Mittelfeld einsetzbar, kann defensiv auf der Sechser-Position spielen, aber weiter vorne bis hin zur Zehner-Position", sagt Duric. "Wir werden auf jedem Fall viel Spaß an und mit ihm haben", freut sich der Coach.

Was ihn beeindruckt: "Amadou ist erst acht, neun Monate bei uns in Deutschland, aber die Verständigung auf Deutsch klappt schon sehr gut. Ab und zu streut er noch ein englisches Wort ein, aber das ist schon ausgesprochen ordentlich", lobt der Coach. "Wenn er mir etwas mitteilen will, schreibt er mir entweder auf Deutsch eine Nachricht oder ruft mich an."

In den sieben Minuten plus fünfminütiger Nachspielzeit im Derby beim SV Genc Osman konnte Amadou Jammeh freilich noch nicht viel bewirken. Aber die nächste Chance kommt bestimmt. Am Sonntag spielt die DJK gegen RWS Lohberg.

(the)