Dinslaken: Zwei Teams der DTG feiern den Aufstieg

Tennis: Zwei Teams der DTG feiern den Aufstieg

Die Damen treten in Zukunft in der Tennis-Bezirksklasse A an, die Herren 70 in der 2. Verbandsliga.

Die erste Damenmannschaft der Dinslakener TG Blau-Weiß hat zwei Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Tennis-Bezirksklasse A besiegelt. Mit drei Punkten Vorsprung geht die Mannschaft nun uneinholbar in die Sommerpause, bevor es am 2. September mit dem letzten Gruppenspiel weitergeht.

Unterstützt wird das Team dabei von Anke Martha, die sich mit den Damen 30 auf Aufstiegskurs in die 2. Verbandsliga befindet. Nach sechs Spielen führen die Damen die Tabelle an, gefolgt vom Buschhausener TC, der zwar die gleiche Anzahl an Siegen eingefahren hat, jedoch aufgrund weniger Matchpunkte auf Rang zwei liegt. Am letzten Spieltag kommt es zum Showdown zwischen den beiden Tabellenführern. Das Duell findet am Samstag um 14 Uhr auf der Anlage des Buschhausener TC statt. Als Gruppenvierter in der Niederrheinliga beendete die erste Junioren-Mannschaft die Saison. Im letzten Spiel gegen den Gladbacher HTC trat der Gegner nur mit zwei Spielern an. Am Ende sprang ein 6:0 für die Dinslakener Junioren heraus.

  • Lokalsport : Eintracht-Damen auf Aufstiegskurs

Nach fünf Siegen gelang den Herren 70 der Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Es blieb jedoch spannend bis zum letzten Spieltag, an dem es zum Showdown zwischen den direkten Kontrahenten um den Aufstieg kam. Sowohl TuB Bocholt als auch Blau-Weiß hatten bis dahin keine Mühen, sich gegen die SF Königshardt, BW Spellen, RG Voerde sowie die SV Friedrichsfeld durchzusetzen. In Bocholt siegten Rudi Hirschberg und Werner Schowe deutlich. Josef Mandelartz kämpfte sich nach verlorenem erstem Satz zurück und holte sich den zweiten mit 6:2. Im Match-Tiebreak setzte er sich mit 10:4 durch. Mit 6:3 ging der erste Satz im Spitzeneinzel an Jörg Rettberg von der DTG. Im zweiten musste der Tiebreak her, den Rettberg für sich entschied. Das erste Doppel Hirschberg/Mutter verlor 4:6, 5:7, Schowe/Hensel gewannen danach 5:7, 6:1, 10:7.

(RP)
Mehr von RP ONLINE