Dinslaken: Handballer Dennis Szczesny für Nationalteam nominiert

Handball : Dennis Szczesny für polnisches Nationalteam nominiert

Der Dinslakener bekommt einen Anruf des Nationaltrainers. Am 27. Dezember kann der Spieler von TuSEM Essen sein Können unter Beweis stellen.

Mit diesem Anruf hatte Dennis Szczesny nicht gerechnet. Am gestrigen Mittag schellte sein Telefon, am anderen Ende: Piotr Przybecki. Der Trainer der polnischen Handball-Nationalmannschaft sprach eine Einladung an den Dinslakener aus. Am 26. und 27. Dezember soll der Handballer in Diensten des Zweitligisten TuSEM Essen an einem Nationalmannschafts-Lehrgang teilnehmen, anschließend bei einem Vier-Nationen-Turnier im polnischen Opole spielen.

„Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Ich freue mich unheimlich“, sagt der ehemalige Hiesfelder Szczesny, der bereits im Sommer einmal ein unverbindliches Telefonat mit Przybecki geführt hatte. Ein Problem gibt es aber. Der TuSEM bestreitet am zweiten Weihnachtsfeiertag noch ein Ligaspiel und muss bei der DJK Rimpar Wölfe ran. In Rücksprache mit seinem Club und der Nationalmannschaft, wird Szczesny dieses Spiel noch bestreiten. Am 27. Dezember wird er nach Polen fliegen und mit dem Auswahlteam, das sich nicht für die WM qualifiziert hat, zwei Trainingseinheiten absolvieren.

Tags drauf steht um 17.30 Uhr das Länderspiel gegen Japan an. Je nach Ausgang der Partie geht es am 29. Dezember gegen Tschechien oder Rumänien weiter. Sollte Szczesny an den drei Tagen einen guten Eindruck hinterlassen, darf er sich Hoffnungen auf eine weitere Einladung im Januar machen. Dann spielt das polnische Team ein Turnier in Spanien und trifft dabei auf den gastgebenden, aktuellen Europameister.

(che/Ott)
Mehr von RP ONLINE