1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Dinslaken/Duisburg: Handballerinnen der HSG Hiesfeld/Aldenrade siegen knapp

Handball : Frauen der HSG Hiesfeld/Aldenrade tun sich schwer gegen HSG Solingen-Gräfrath II

Der Oberligist spürt ordentliche Gegenwehr von der HSG Solingen-Gräfrath II. Am Ende setzt sich die Mannschaft von Trainer Helmut Menzel aber mit 35:22 durch.

Helmut Menzel wusste genau, welch schwere Aufgabe auf seine Mannschaft zukommen würde. So war der Trainer des Frauenhandball-Oberligisten HSG Hiesfeld/Aldenrade am Ende doch erleichtert, als seine Mannschaft die HSG Solingen-Gräfrath II mit 35:32 (21:16) besiegt hatte. „Das ist eine ganz hervorragend ausgebildete A-Jugend, die es aufgrund ihrer Beweglichkeit und Schnelligkeit jedem Gegner der Liga schwer machen kann“, lobte der HSG-Coach den wendigen Gegner, der zum Schluss noch mal mächtig aufkam. Am verdienten und auch sicheren Sieg des Gastgebers gab es aber dann doch nichts zu deuteln.

Schon vor der Pause musste sich die HSG Hiesfeld/Aldenrade auf die extrem offensive Abwehr der Solingerinnen einstellen. „Das haben wir aber gut gemacht und uns auch bis zur Halbzeit eine ordentlichen Vorsprung herausgearbeitet“, lobte Menzel die konzentrierte Arbeit seiner Schützlinge sowohl in der Defensive als auch im Angriff. Auch in Abschnitt zwei lief es zunächst nach Plan, der Vorsprung wuchs zeitweise bis auf acht Treffer an. Erst in der Schlussphase, als auch noch zwei Zeitstrafen hinzukamen, holte Gräfrath II Tor um Tor auf, so dass es am Ende noch ein relativ knappes Ergebnis wurde.

HSG Hiesfeld/Aldenrade: Gosch, Knorr, Frontzek (2), Köster, Krone (8), Getz (5/2), Schwengers (8), Borchert, Löwenthal (2), Verhülsdonk, Weber (5), Löbau (1), Woock (4), Hüsken.