1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Dinslaken: Bezirkssportanlage am Fischerbusch soll ab Frühling saniert werden

Fußball : Planungen für neue Bezirkssportanlage am Fischerbusch laufen auf Hochtouren

Im Dinslakener Rathaus hat bereits ein Treffen mit den Verantwortlichen von RWS Lohberg und des VfB Lohberg stattgefunden. Beide Klubs konnten Wünsche äußern.

Die Arbeiten beim SuS 09 Dinslaken sind so gut wie abgeschlossen. Nun steht das nächste große Sanierungsprojekt der Stadt Dinslaken in den Startlöchern. Die Planungen für die neue Bezirkssportanlage am Fischerbusch laufen auf Hochtouren. Auch mit den beiden beteiligten Vereinen VfB Lohberg und RWS Lohberg haben sich die Verantwortlichen der Stadt bereits zusammengesetzt. Vor vier Wochen fand ein Treffen im Rathaus statt. Dort konnten die Vereinsverantwortlichen auch Wünsche äußern. „Wir möchten eine große Kabine für die Senioren und eine große Kabine für die Jugend – wie bei den Profis. Das sorgt schon für eine ganz andere Atmosphäre“, sagt Ali Acabuga, Vorsitzender von RWS Lohberg. Über solche Feinheiten erhofft sich der Klub in Zukunft auch einen Mitgliederzuwachs.

Die anhaltende Pandemie hat die ursprünglichen Pläne, schon zu Beginn des Jahres mit den Abrissarbeiten anzufangen, zwar verhindert, die Vereine sind sich aber sicher, dass es ab März oder spätestens im April dann losgehen kann.

Eine Frage dabei gibt es aber. Wohin weichen RWS und der VfB mit ihrem Trainings- und Spielbetrieb zur Zeit der Sanierung dann aus? Eine spruchreife Lösung gäbe es derzeit noch nicht, sagt Ali Acabuga.

Gespräche habe es mit umliegenden Vereinen aber schon gegeben. „Die finale Lösung steht noch aus“, sagt der Vorsitzende von RWS Lohberg.

Nach Fertigstellung der Platzanlage an der Voerder Straße ist der SuS 09 Dinslaken ein heißer Kandidat, um den Vereinen mit Kapazitäten auszuhelfen. Schließlich haben die Mannschaften des Vereins auch einige Zeit auf der Lohberger Asche verbracht. Ali Acabuga sagt: „Irgendwie bekommen wir das schon hin.“

Möglich wäre natürlich auch eine Zusammenarbeit mit der SGP Oberlohberg, alleine wegen der Nähe zum Fischerbusch, aber auch aufgrund der etwas geringeren Auslastung der Anlage an der Gärtnerstraße.