Lokalsport: Die SV 08/29 legt ordentlich zu

Lokalsport : Die SV 08/29 legt ordentlich zu

Fußball: Der Bezirksligist zählt zehn Neuzugänge für die kommende Saison.

So eine Saison wie die zurückliegende wollte Dirk Lotz nicht noch einmal erleben. Dabei war es nicht das sportliche Abschneiden seiner Mannschaft, das die Nerven des Trainers des Fußball-Bezirksligisten SV 08/29 Friedrichsfeld strapazierte, der kleine Kader stellte Lotz auf eine harte Geduldsprobe. Ständig gab es Personalsorgen. "Das will ich nicht noch einmal haben", sagt der Coach. Der Trainer-Wunsch wurde nun auch erfüllt. Gleich zehn Neuzugänge werden den Kader zur kommenden Saison verstärken.

Vom VfB Lohberg wechselt der Mittelfeldstratege Marek Heuser an die Heidestraße. Ertugrul Yirtik, zuletzt bei A-Ligist Yesilyurt Möllen am Ball und laut Lotz "eine Topverpflichtung", sowie Dominik Verhufen (TV Jahn Hiesfeld II) sollen künftig mithelfen, die Torausbeute in die Höhe zu schrauben. Verhufen erfüllte dieser Aufgabe bei den Veilchen in der abgelaufenen Spielzeit vorbildlich. In 25 Spielen traf er 21 Mal.

Mit Dennis Mielke kehrt ein alter Bekannter nach Friedrichsfeld zurück. "Er kommt von der SGP Oberlohberg zurück zu uns. Dort hat er zwar nur in der dritten Mannschaft gespielt, aber was er kann, wissen wir ja", sagt Dirk Lotz. Von RWS Lohberg kommt Cem Aydin.

Aus der eigenen Reserve befördern die Friedrichsfelder Tobias Blum, Robert Zapart und Christian Wohlgemuth, den Bruder von Marco Wohlgemuth, ins Bezirksliga-Team. Das Trio zählte schon in der Vorsaison mehrfach zum Aufgebot der Erstvertretung.

Bekmin Hadzibaramovic (A-Jugend von Bayer Uerdingen) und Redan Brija (A-Jugend des PSV Wesel) kommen ebenfalls nach Friedrichsfeld. Erstgenannter hatte bereits im vergangenen halben Jahr mit dem Team trainiert. "Damit ist die Kaderplanung abgeschlossen. Ich finde, wir haben uns in der Breite, aber auch qualitativ topverstärkt", sagt Dirk Lotz. Mit Osama El Toufaili (Ziel unbekannt) und Jasper Weigl, der aus beruflichen Gründen aufhört, müssen die Friedrichsfelder nur zwei Abgänge hinnehmen.

Am 8. Juli bittet Lotz zum ersten Training. Es folgen Testspiele gegen den SV Budberg (10. Juli, 19 Uhr), die U 19 des MSV Duisburg (14. Juli, 15 Uhr), Westfalia Anholt (17. Juli, 19 Uhr), den künftigen Ligakonkurrenten DJK Vierlinden (22. Juli), die SpVgg Sterkrade-Nord (29. Juli) und den VfB Lohberg. Dazwischen stehen die Stadtmeisterschaft Voerde (29. Juli) und die erste Runde im Niederrheinpokal (5. August) an.

(Ott)
Mehr von RP ONLINE