Lokalsport: Die stolze Bilanz der Voerder Triathleten

Lokalsport : Die stolze Bilanz der Voerder Triathleten

Die meisten Wettbewerbe fanden im August und September statt und brachten gute Resultate. Aushängeschild der Abteilung ist Profi-Triathletin Mareen Hufe, die sich auf den Saisonhöhepunkt auf Hawaii vorbereitet.

Lothar Lefort, Abteilungsleiter der Triminators des TV Voerde, zieht nach Abschluss der Hauptsaison der Triathleten, die ihre wesentlichen Wettkämpfe in den Mittel-, Kurz- und Sprintdistanzen im August und September veranstalten, eine positive Bilanz.

Clara und Jens Gosebrink absolvierten einen Ironman. Clara Gosebrink finishte in 12:05:46 Stunden (3,8 km Schwimmen 1:13:55 Std., 180 km Rad 6:06:42 Std., Marathon 4:33:48 Std.). Dies bedeutete Platz 21 in der Altersklasse W30. Jens Gosebrink fehlten mit 9:27:34 Stunden etwa 15 Minuten für die Qualifikation zum Ironman auf Hawaii (Schwimmen 0:52:59 Std., Rad 5:13:19 Std., Marathon 3:14:32 Std.). Das Ergebnis erbrachte ihm den elften Platz in der Altersklasse M30.

Rene und Waldemar Kuhnert erzielte trotz regnerischen Wetters vordere Plätze beim Borkener Triathlon (600 m Schwimmen, 28 km Rad, 7,55 km Laufen). Rene Kuhnert belegte mit 1:31:05 Std. den zweiten Platz in der Männer-Hauptklasse und Vater Waldemar in der AK 50 mit 1:31:10 Std. den dritten Platz.

Die Voerder Triminators belegten in der Sprintdistanz in Hückeswagen den vierten Platz in der Besetzung Lars Jansen, Patrick Becker, Ingo Peplau und Niels Kyewski. Von insgesamt 25 Mannschaften erzielten die Triminators nach vier Wettkämpfen den achten Platz. Bei guten Witterungsverhältnissen erreichten Waldemar Kuhnert und Sven Storm in Krefeld beim Triathlon am Elfrather See gute Ergebnisse.

In Wesel belegten Lars Jansen und Patrick Becker beim Paarlauf den zweiten Platz knapp hinter Sascha Hubbert und Bernd Diekmann. In Xanten holte sich Patrick Becker auf der Sprintdistanz (0,5 km Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen) den dritten Platz in seiner Altersklasse und insgesamt den neunten Platz. Piedro Bisicchia und Petra Schütten-Jansen starteten in einer Staffelgemeinschaft auf der olympischen Kurzdistanz (1,5 km Schwimmen im Offenwasser, 42 km Rad, 10 km Laufen) und erreichten den sechten Rang.

Am Auesee in Wesel siegte Mareen Hufe auf der Kurzdistanz bei den Frauen, Clara Gosebrink wurde Dritte. Rene und Waldemar Kuhnert belegten jeweils die ersten Plätze in ihrer Altersklasse (AK 20 und AK 50).

Abgeschlossen wurde die Triathlon-Saison mit einem Rad-Einzelzeitfahrens über 37 Kilometer zwischen Götterswickerhamm und Spellen. Mit dem Start am Angelverein ASV Löhnen bestritten 42 Damen und Herren in Zeitabständen von jeweils 30 Sekunden den Kampf gegen die Uhr.

Da der Wettkampf als Stadtmeisterschaft ausgeschrieben war, konnten Clara Gosebrink bei den Damen und bei den Herren Lars Jansen die Stadtmeisterschaft feiern. Die Tagesbestzeit lag bei den Männern bei 49:29 Minuten, was einem Stundenmittel von 45,3 Stundenkilometern entspricht.

Mareen Hufe bereitet sich inzwischen auf den Kanarischen Inseln in einem Trainingslager auf ihren Saison-Höhepunkt in Hawaii vor. Einige Athleten werden das Trainingspensum nun etwas reduzieren und sich im Herbst und Winter mehr der Laufdisziplin widmen. Beim Silvesterlauf des TV Voerde wird erstmals für Kinder ab sechs Jahren ein Bambini-Lauf über 500 Meter angeboten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE