Laufsport : Die 100 muss stehen

Michael Keuten, umtriebiger Präsident von Marathon Dinslaken, interessiert zur Zeit nur eine Zahl: Die 100 muss in Hamminkeln stehen. Wie in den vergangenen Jahren verfolgt er das ehrgeizige Ziel, beim 31. Internationalen Citylauf in Hamminkeln wieder teilnehmerstärkster Verein zu sein.

Dafür mobilisiert er die Mitglieder von Marathon Dinslaken, zum Start bei der am Sonntag, 30. August stattfindenden Veranstaltung. Ob als Läufer über 5000 m oder 10 000 m oder als Walker ist jedem freigestellt, Hauptsache, Keuten (Foto) nimmt an einem der angebotenen Wettkämpfe teil.

Gilt es doch, den in den letzten Jahren gewonnen Preis für den teilnehmerstärksten Verein zu verteidigen. Zur Stunde sind 62 Teilnehmer von Marathon Dinslaken registriert. Ausgehend von den Starterzahlen der Vorjahre mit rd. 90 Sportlern, erscheint die Zielsetzung durchaus realistisch.

Der Verein stellt seinen Mitgliedern am Veranstaltungstag wieder ohne Kosten einen Bus zur Verfügung, so dass neben einer unterhaltsamen Fahrt wieder den startenden Marathon-Athleten eine lautstarke Unterstützung bei den jeweiligen Wettbewerben zuteil wird. Weiterer angenehmer Nebeneffekt ist eine Sonderzuwendung für die Marathonkasse.

(RP)