Lokalsport: Diana Kraps freut sich über Sportpreis des Monats

Lokalsport : Diana Kraps freut sich über Sportpreis des Monats

Die Reiterin des RV Voerde hat in den vergangenen Monaten mit vielen Erfolgen auf sich aufmerksam gemacht.

Zum ersten Mal in ihrer sportlichen Laufbahn durfte Diana Kraps vom Reiterverein Voerde den 233. Voerder Sportpreis des Monats entgegennehmen. Sie hatte die Juroren mit ihren Erfolgen auf regionaler und überregionaler Ebene überzeugt.

Gleichzeitig war die Auszeichnung der Lohn für ihr jahreslanges Training. Mit dem Reitsport begonnen hat Diana Kraps bereits als Zehnjährige gemeinsam mit einer Freundin auf einem Reiterhof im Emsland. "Wir haben ein Pony an die Hand bekommen, durften hinter einem Pferdewagen reiten und nach einem anschließenden Aufgalopp waren wir schon davon überzeugt, das Reiten erlernt zu haben", sagte Kraps.

Bis heute schaffte sie es in verschiedensten Leistungsklassen, bedeutende Erfolge zu erzielen. Allein die imposante Anzahl von 27 Siegen und 33 Platzierungen im vergangenen Jahr sowie 18 Siege und 20 Platzierungen in 2016, zeugt von der jahrelangen harten Arbeit im Umgang mit Pferden. Die Mehrzahl der Erfolge in Springprüfungen von der Klasse M bis L erzielte Diana Kraps mit ihrer Stute High Fly, aber auch ihr Wallach Larico trug einen maßgeblichen Anteil bei. Auch ihr Intermezzo im Distanz-Reiten war in den Jahren 2008 und 2009 sehr erfolgreich. So konnte Diana Kraps bei den Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften zuerst Rang sechs und im Folgejahr sogar Rang fünf belegen.

Neben dem Reitsport beschäftigt sie sich auch in ihrer Freizeit tagtäglich mit Pferden. Kein Wunder: Immerhin hat Diana Kraps einen eigenen Hof in Hünxe mit Stall und Reitflächen zur Verfügung.

Die Erfolgsstute High Fly nahm Diana Kraps vor fünf Jahren unter ihre Fittiche und bildete sie von da an komplett selbst aus. Eine fast vergleichbare Aufgabe kommt nun mit der fünfjährigen Stute Candy Cup Cake auf sie zu, die sie langsam an die großen Aufgaben heranführen möchte. "Diana würde ihr letztes Hemd für den Reiterverein Voerde geben. Das wissen wir sehr zu schätzen", sagt Trainer Frank Bruch. Vor allem die positive und hin und wieder auch eigenwillige Art der engagierten Reiterin komme im Verein gut an.

Aufgrund der Liebe zum Pferd und den unkonventionellen Erziehungsmethoden ist sie bei Siegerehrungen auf Turnieren auch mal im Stande, eine kleine Showeinlage mit High Fly einzubauen.

Aber Diana Kraps ist nicht nur mit sich und ihren Pferden beschäftigt. Auch andere Reiter des Vereins unterstützt sie, beispielsweise beim Einreiten. Am besten auf den Punkt bringt es sicher Vereinsvorsitzende Anne Scheffrath. "Diana ist ein liebes Mädchen und sich für absolut nichts zu schade." Auch das ist eine Voraussetzung, um sich eine so hohe Erfolgsquote erarbeiten zu können.

(D.L.)
Mehr von RP ONLINE