1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: Derbysieg für Glückauf gegen Yesilyurt

Lokalsport : Derbysieg für Glückauf gegen Yesilyurt

Kreisliga A: Favorit gewinnt 4:0 gegen den Aufsteiger. SuS 09 Dinslaken legt beim 2:0 gegen Rheinland Hamborn einen starken Auftritt hin. TV Voerde fertigt die SGP Oberlohberg mit 3:0 ab. Eintracht Walsum schießt sechs Tore in Hamborn.

Im Derby der Fußball-Kreisliga A (Gruppe 2) zwischen Aufstiegsanwärter Glückauf und Aufsteiger Yesilyurt Möllen wurde der Favorit seiner Rolle gerecht und gewann am Ende mit 4:0 (2:0). Nach 17 Minuten brachte Daniel Pietruszka den Gastgeber durch einen Strafstoß in Führung, nachdem Tobias Tönges gefoult worden war. Tönges selbst sorgte sechs Minuten später für den Halbzeitstand.

In der 51. Minute sah Yesilyurts Yusuf Kubatoglu dann die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Erneut Tönges (61.) und Vahdet Özgül (86.) erhöhten in Überzahl für die Mannschaft von Thomas Hüfner. "Am Anfang gab es eine kleine Abtastphase, aber dann haben wir umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten", sagte Hüfner. "Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, auch wenn wir einige Situationen noch besser hätten ausspielen können", meinte er.

"Die ersten 20 Minuten waren wir am Drücker und hatten Chancen. Wir müssen noch viel lernen", konstatierte Yesilyurt-Trainer Öztürk Yilmaz. "In der ersten Halbzeit waren wir fast gleichwertig. Nach dem Platzverweis spielt dann die Psyche nicht mehr mit und wir haben die Köpfe hängen lassen", haderte der Übungsleiter, der dem Rivalen einen verdienten Sieg bescheinigte.

Im zweiten Derby des Spieltages schlug der TV Voerde die SGP Oberlohberg mit 3:0 (0:0). André Kühnen (50.) und Neuzugang Christopher Harder (80., 85.) trafen für den TVV. "In der ersten Halbzeit haben wir auch schon Torchancen herausgespielt, diese aber nicht konsequent ausgenutzt", meinte Voerdes Trainer Jörg Lieg. "In der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht und auch Dinge gezeigt, die wir trainiert haben", lobte Lieg seine Mannschaft und sprach von einem wichtigen Erfolg."Unterm Strich war das eine verdiente Niederlage, ohne Wenn und Aber", zeigte sich SGP-Trainer Jens Szopinski als fairer Verlierer. "In der ersten Halbzeit haben wir uns ordentlich gewehrt und mit Mann und Maus dagegen gehalten. Bei den Gegentoren waren wir zu unkonzentriert", erklärte Szopinski.

Der SuS 09 Dinslaken setzte sich gegen Rheinland Hamborn mit 2:0 (1:0) durch. "Es haben die richtigen Leute gesprochen, wir hatten eine Hierarchie auf dem Platz und alle haben mitgezogen", lobte 09-Coach Thorsten Schramm die Einstellung seiner Mannschaft. "Das war eine gute, disziplinierte Mannschaftsleistung", sagte der Coach. Die Tore für den SuS erzielten Bastian Bruß per Strafstoß (43.) sowie Igor Pantic (84.).

Der TV Jahn Hiesfeld II musste hingegen eine 1:2 (1:0)-Niederlage gegen Hamborn 90 hinnehmen. "Wir hatten 175:2 Torschüsse und 75 Prozent Ballbesitz. Das war ein Nachmittag, den man vergessen sollte", konnte Hiesfelds Co-Trainer Sven Verlinden die Niederlage nicht fassen. Maik Goralski hatte die Hiesfelder nach 20 Minuten in Führung gebracht, doch die Hamborner drehten das Spiel trotz zweier Roter Karten in der Schlussphase noch zu ihren Gunsten.

Einen glänzenden Saisonstart erwischte Eintracht Walsum. Die kurze Fahrt zu Gelb-Weiß Hamborn endete für das Team mit einem 6:1 (3:1)-Erfolg. Mit drei Toren war Brendon Spazier der überragende Mann auf dem Platz. Außerdem trafen Danny Knezevic, Edis Fazljija und Kevin Grüneberg für die durchweg überlegenen Gäste.

Die zweite Mannschaft der DJK Vierlinden war gegen die gleiche Vertretung von Duisburg 08 zwar durch Hakan Cakmaz in Führung gegangen, geriet dann jedoch nach dem Ausgleich zur Pause im zweiten Abschnitt in Rückstand. Karim Zroui rettete den Jugendkraftlern in der Nachspielzeit zum 2:2 (1:1) aber noch einen Punkt.

(pst/Ve)