Lokalsport: Der VfB will nicht jammern, sondern Punkte mitbringen

Lokalsport : Der VfB will nicht jammern, sondern Punkte mitbringen

Lohberger Fußball-Bezirksligist bei DJK Holsterhausen.

Der VfB Lohberg gastiert zur ungewohnten Anstoßzeit am Sonntag um 11 Uhr in der Fußball-Bezirksliga bei der DJK TuS Holsterhausen. "In Essen spielen manche Vereine immer vormittags. Das dient wahrscheinlich dazu, den Spielbetrieb etwas zu entzerren", erklärt VfB-Trainer Thomas Grefen die ungewöhnliche Ansetzung. Für Lohberg ist es ein Sechs-Punkte-Spiel, die Essener liegen nur zwei Plätze und vier Punkte vor den "Knappen".

"Das ist keine spiel-, aber eine kampfstarke Mannschaft. Wir waren im Hinspiel deutlich besser, haben aber die Chancen nicht genutzt", erinnerte sich Grefen an das 0:1, bei dem der Gegner nur selten vor dem VfB-Tor auftauchte, aber deutlich effektiver agierte als die Schwarz-Gelben. "Die haben einen kleinen Kunstrasenplatz und groß gewachsene Leute. Wir hoffen, die Lücke zu finden", setzt der Übungsleiter auf seine Offensive.

Allerdings muss Grefen auf einige Akteure verzichten. Hasip Özer und Marcel Krause stehen urlaubsbedingt nicht zur Verfügung. Darüber hinaus fehlen der gesperrte Marek Heuser sowie Julien Kurz aus beruflichen Gründen. Dafür kehrt Orkay Güclü zurück. "Wir dürfen nicht jammern, sondern müssen versuchen, drei Punkte zu holen", so der Coach.

(pst)
Mehr von RP ONLINE