Lokalsport: Der TV Oppum ist eine harte Nuss für Oberligist MTV

Lokalsport : Der TV Oppum ist eine harte Nuss für Oberligist MTV

Dinslakener Handballer wollen in Krefeld einen Punkt.

Auf die Oberliga-Handballer des MTV Rheinwacht Dinslaken wartet mit dem Auswärtsspiel beim TV Oppum am Sonntag eine harte Nuss. Der MTV belegt aktuell Rang vier in der Tabelle, zwei Punkte vor den Krefeldern. Für Harald Jakobs ist die Marschroute klar: "Wenn wir unseren Platz verteidigen wollen, müssen wir mindestens einen Punkt mitnehmen."

Im Hinspiel tat sich der MTV reichlich schwer mit der starken 3:2:1-Deckung der Oppumer. Dazu kam Fabian Bednarzik. Der Rückraumlinke erzielte in der Douvermannhalle acht Treffer. Am Ende trennten sich beide Mannschaften 27:27. Dies verdankten die Dinslakener damals einem überragenden Bastian Schwengers, der Mittelmann machte nach einem 25:27-Rückstand noch zwei Tore in den letzten 30 Sekunden und sicherte dem MTV so einen Punkt.

Jakobs fährt mit einer guten Portion Respekt nach Oppum und stellt sich auf ein enges Spiel ein: "Das ist schon ein anderes Kaliber als Überruhr. Oppum hat in dieser Saison schwach angefangen und sich immer weiter gesteigert. Die haben mit Bednarzik, Opper und Held mindestens drei Leute, die ordentlich Wirbel machen werden. Dazu kommt die starke Deckung und ein guter Torhüter, das wird sicher nicht einfach."

Personell sieht es beim MTV inzwischen wieder besser aus. Die langzeitverletzten Jonas Höffner und Nils Kruse werden auch in Oppum noch fehlen, dafür ist aber Kreisläufer Manuel Lösche wieder dabei. Lösche musste in der Vorwoche aus beruflichen Gründen passen. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Maximilian Reede. Den Rückraumspieler plagen seit einigen Tagen Schulterprobleme.

(che)
Mehr von RP ONLINE