1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Eishockey: Den Kobras schwanden im letzten Drittel die Kräfte

Eishockey : Den Kobras schwanden im letzten Drittel die Kräfte

Zum Auftakt der Eishockey-Pokalrunde unterlagen die Dinslakener mit 2:8 beim EC Lauterbach.

Mit einer deutlichen Niederlage starteten die Dinslakener Kobras in die Eishockey-Pokalrunde. Das 2:8 (0:0, 2:2, 0:6) spricht zunächst eine deutliche Sprache, dennoch muss den Akteuren, die die weite Reise an den Vogelberg antraten, Respekt gezollt werden. Denn nach dem Mittelabschnitt stand es noch 2:2-unentschieden. Erst im Schlussabschnitt schwanden den zwölf Spielern die Kräfte und so wurden sie von den Hausherren überrollt.

Wie befürchtet waren die Kobras von der Bestbesetzung weit entfernt. Gerade einmal zehn Feldspieler und zwei Torhüter konnten sich in Lauterbach das Trikot überstreifen. Der Rest fehlte aus unterschiedlichen Gründen. Und so nahm das Schicksal seinen Lauf: 40 Minuten lang konnten Marvin Linse und Co. den Hausherren, die von über 500 Fans frenetisch angefeuert wurden, Paroli bieten, doch im Schlussabschnitt ging ihnen dann doch die Puste aus. Die Tore für Dinslaken erzielte im zweiten Drittel beide Kevin Krolak.

"Wir lassen uns in Lauterbach nicht noch einmal so abschlachten", war der Tenor des Teams noch auf der Weihnachtsfeier. Auch wenn die Höhe des Ergebnisses ähnlich der 2:11-Klatsche aus der letzten Begegnung ist: Sie haben Wort gehalten und alles gegeben. Mehr war an diesem Abend einfach nicht möglich.

  • Lokalsport : Eishockey: Neusser EV feiert gegen Dinslaken ersten Sieg
  • MTV-Spieler Jens Baumgartner gewann seine Einzel
    Tischtennis : MTV Rheinwacht Dinslaken gewinnt das Spitzenduell
  • (Symbolbild)
    Handball-Regionalliga : Verbesserter MTV Rheinwacht Dinslaken lässt Punkte liegen

Auswärts bei den Luchsen – damit haben die Kobras wohl auch die schwerste Aufgabe der Pokalrunde hinter sich gebracht, wenn auch nicht mit einem "Dreier". Um mit den Hessen mithalten zu können, müssen sie sich allerdings jetzt einige Punkte für die Habenseite erarbeiten. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich ihnen bei der kommenden Auswärtspartie in einer Woche bei der Zweitvertretung der Ratinger Icealiens. Dort sollte ein Sieg her, wollen die Kobras noch ein gewichtiges Wörtchen um den Pokalsieg mitreden.

Tore Lauterbach: Burge (2), Reimer, Feuerfeil, Kracht, Fardoe, Schmelzer, Schulz

Tore Dinslaken: Krolak (2)

(gaa)