Lokalsport: Das 0:0 seines TV Jahn ist für Drotboom ein Punktgewinn

Lokalsport : Das 0:0 seines TV Jahn ist für Drotboom ein Punktgewinn

Hiesfelder Fußball-Oberligist bringt von den Sportfreunden Baumberg ein torloses Unentschieden mit. Defensive steht sicher.

Ob das Glas nun halb leer oder halbvoll sei, darüber wollte Thomas Drotboom gar nicht lange nachdenken. "Für mich ist es halbvoll", bekräftigte der Trainer des Fußball-Oberligisten TV Jahn Hiesfeld nach dem 0:0 bei den Sportfreunden Baumberg. "Die Jungs haben gut gespielt, waren in der ersten Halbzeit überlegen. Aber in den letzten zehn, zwölf Minuten war Baumberg am Drücker und hätte auch gewinnen können. So war das Ergebnis verdient."

Nach anfänglichem Abtasten nahmen die Gäste gegen überraschend defensiv eingestellte Baumberger das Heft in die Hand. Vor allem Kei Hirose hatte zweimal die Führung auf dem Fuß. Beim ersten Versuch scheiterte er an Torwart Daniel Schwabke, den zweiten setzte er ins Netz - allerdings aus Abseitsposition. Auch Damiano Schirru und Kevin Menke tauchten in aussichtsreicher Lage vor dem gegnerischen Gehäuse auf, brachten den Ball aber nicht unter.

Dass die Hiesfelder Erfolgsserie bei den Monheimern anhielt, verdankten die "Veilchen" auch einer zumeist sicher stehenden Defensive. Drei Siege und zwei Unentschieden verbuchte der TV Jahn auswärts in den vergangenen vier Jahren gegen diesen Gegner. "Innen haben wir dichtgemacht", freute sich Drotboom,

Niko Klaß attestierte er, allerdings etwas überschwänglich, eine "Weltklasse-Leistung", Kevin Krystofiak fügte sich an dessen Seite in der Abwehrzentrale gut ein und auch die Außenverteidiger Robin Riebling und Pascal Spors verdienten sich ob ihrer tadellosen Vorstellung ein Lob ihres Trainers.

Der fand für die schwindenden Kräfte in der zweiten Halbzeit eine ganz einfache Erklärung. Das Spiel am vergangenen Mittwoch in Schonnebeck steckte den Hiesfeldern deutlich in den Knochen. "Wenn selbst Damiano Schirru zur Pause sagt, er schafft heute keine neunzig Minuten, dann heißt das schon was", so der Hiesfelder Trainer. Baumberg kam aber vor allem mit Standards zu Gelegenheiten. Ein Freistoß klatschte an den Pfosten, einen weiteren wehrte Kevin Hillebrand ab. Und als Pascal Spors kurz vor Schluss auch im Gewühl vor dem eigenen Tor klärte, war das 0:0 gesichert.

TV Jahn: Hillebrand; Riebling, Klaß, Krystofiak, Spors, Dalibor Gataric (76. Jahny), Mastrolonardo, Danijel Gataric (86. Ay), Hirose, Menke, Schirru (70. Zwikirsch).

(-dom-)