Lokalsport: Damen des MTV Rheinwacht warten auf den ersten Punkt

Lokalsport : Damen des MTV Rheinwacht warten auf den ersten Punkt

Handball: Verbandsligist verliert 26:31 in Wuppertal.

Die Verbandsliga-Handballerinnen des MTV Rheinwacht Dinslaken stehen auch nach dem dritten Spieltag noch ohne Punkt da. Bei der SSG/HSV Wuppertal ging die Mannschaft von Trainer Michael Köster mit 26:31 (11:15) als Verlierer von der Platte.

Zu Beginn des Spiels konnte sich keine der beiden Mannschaften wirklich absetzen, so waren die MTV-Damen in der 18. Minute mit 8:10 in Rückstand geraten. Die Gastgeberinnen konnten im weiteren Verlauf des Spiels ihren Vorsprung ausbauen. Die Dinslakener Damen luden die Wuppertaler dabei durch technische Fehler zu einfachen Toren ein. Eine Niederlage mit fünf Toren, die trotzdem hätte knapper kaum sein können.

Vier Minuten vor dem Abpfiff hatte sich die Mannschaft von Trainer Köster auf 26:26 herangekämpft und war sogar in der Lage das Spiel noch zu drehen. Bis zum Schluss konnten die Gäste allerdings keinen Treffer mehr erzielen und gingen so erneut leer aus.

  • Handball : Sieg reicht Mädchen des MTV Rheinwacht nicht
  • Lokalsport : Handballerinnen des MTV müssen dringend punkten
  • Lokalsport : Hoffnungen der MTV-Damen auf Klassenerhalt schwinden

Übungsleiter Köster sagte später: "Also, was wir da heute über weite Strecken gespielt haben, gibt es gar nicht. So viele einfache Fehler und eine schlechte Chancenverwertung. Schade, dass auch unser Kampf am Ende nicht belohnt wurde."

MTV: Lüttich, Schmitz-Freihoff, Kirstein (1), Tenten (4), Kristina Köster (3), Barton, Zeh (3), Czeslik (1), Belusic (7), Bassfeld (4), Schmidtke, Rausch (1), Katrin Köster (2), Grune.

(che)
Mehr von RP ONLINE