Lokalsport: C-Jugend der JSG gewinnt auch ohne Abwehrarbeit

Lokalsport : C-Jugend der JSG gewinnt auch ohne Abwehrarbeit

Jugendhandball: A-Junioren des MTV gegen Aldekerk ohne Chance. Hiesfeld/Aldenrade schlägt Schlusslicht.

Erwartungsgemäß chancenlos waren die A-Junioren des MTV Rheinwacht Dinslaken beim verlustpunktfreien Spitzenreiter der Handball-Oberliga. Die Mannschaft von Martin Dittrich unterlag dem TV Aldekerk, der in dieser Klasse völlig ohne Konkurrenz ist, überaus deutlich mit 20:39 (7:17). Das Kontrastprogramm gibt es für die Dinslakener am nächsten Sonntag beim letzten Spieltag gegen Schlusslicht SG Ratingen. Dann ist ein Sieg für den MTV zum Saisonabschluss Pflicht. Schon jetzt steht fest, dass Rheinwacht die Spielzeit auf dem achten Rang beenden wird.

Die C-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade haben den fünften Rang in der Oberliga durch einen 31:23 (17:11)-Erfolg über den TV Aldekerk zurück erobert. Beim Sieg über das abgeschlagene Schlusslicht zeigte die Mannschaft von Holger und Bettina Kulinski aber alles andere als eine Glanzvorstellung. Vor allem die schwache Deckungsleistung ärgerte das Trainergespann. "Von Abwehrarbeit haben die Jungs mal wieder gar nichts gehalten", kritisierte Bettina Kulinski, "wenn wir so nächste Woche beim letzten Spiel gegen Kaldenkirchen auftreten, geht der Schuss nach hinten los." Der gute Torhüter Fabian Vöpel bügelte noch einige Patzer seiner Vorderleute aus. Sonst hätte es durchaus auch noch enger werden können. In Kaldenkirchen bestreitet das Team sein letztes Spiel als C-Jugend. Zur neuen Saison rücken Trainer und Mannschaft geschlossen in die B1 auf. - JSG: Strangemann (8), Jüngling (6), Homscheid (6/2), Schnier, Kulinski (je 3), Ricken (2), Hojan, Wefers, Schürmann (je 1).

Chancenlos waren die C-Mädchen des MTV Rheinwacht im Verbandsliga-Spitzenspiel. Der Tabellenzweite aus Dinslaken unterlag dem souveränen Tabellenführer SSV Gartenstadt deutlich mit 10:33 (4:13). Allerdings musste die Mannschaft von Markus Cichaszek nicht nur ohne Greta Hustadt auskommen, sondern auch ohne Torhüterin Nicole Ernst, die sich im Nachholspiel gegen den Turnerbund Oberhausen (29:35) verletzt hatte. Die beiden Feldspielerinnen Jil Ben Salem und Chupanki Ranjan teilten sich die schwierige Aufgabe zwischen den Pfosten. Der MTV verlor seine Bälle oft leichtfertig und vergab auch noch die wenigen Chancen, die sich boten. - MTV: Ernst (4), Ranjan, Köster, Tuda, Tagtas, Cichaszek, Ben Salem (je 1).

(tik)
Mehr von RP ONLINE