Lokalsport: Billard: SV 08/29 bleibt in der Bezirksliga ungeschlagen

Lokalsport : Billard: SV 08/29 bleibt in der Bezirksliga ungeschlagen

Die SV 08/29 Friedrichsfeld erreichte in der Dreiband-Bezirksliga ein 4:4 beim BSV Velbert. Damit bleibt das Team ungeschlagen und verbuchte schon das vierte Unentschieden in dieser Saison. Die Siegesserie von Gerd Kellermann riss dagegen. Er verlor in 40 Aufnahmen mit 20:43. Auch Martin Richter musste sich in 40 Aufnahmen mit 30:50 geschlagen geben. Egon Richel (41:33) und Hans-Werner Schmidtmann (28:23) sorgten für das Remis.

Der Tabellenvierte BC Gute Kameraden bezwang in der Bezirksliga den BC Neumühl mit 6:2. Der Deutsche Vizemeister Dustin Jäschke wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann deutlich mit 50:6 in 18 Aufnahmen. Außerdem waren Peter Schmitt (31:20) und Günter Jäschke (35:20) erfolgreich.

In der Vierkampf-Verbandsliga trennte sich der Tabellenzweite SV 08/29 Friedrichsfeld mit 4:4 vom Gast aus Xanten. Martin Richter zeigte bei den "Vereinigten" eine starke Leistung und setzte sich in der Freien Partie gegen Stephan Schulz in 15 Aufnahmen mit 280:203 durch. Außerdem siegte Hans-Werner Schmidtmann im Cadre 52/2 mit 143:70 in 15 Aufnahmen. Gerd Kellermann (Cadre 35/2, 45:200) und Helmut Vehreschild (Einband, 16:100) kassierten gegen starke Gegner deutliche Niederlagen.

Der BC Lohberg setzte sich gegen die Billardfreunde Schwelm mit 6:2 durch. Manfred Jeschek machte den Erfolg mit einem 200:144 im Cadre 35/2 perfekt. Günter Jäschke (Freie Partie, 122:120) und Horst Bottländer (Einband, 93:87) feierten ebenfalls Siege. Nur Peter Schmitt (Cadre 52/2, 46:150) verlor.

In der Ersten Dreiband-Landesliga Dreiband musste sich der BC Lohberg beim Kölner BC III mit einem 4:4 begnügen und verpasste den Sprung an die Spitze. Während Peter Wolf (30:19) und Dieter Böhmer (30:15) gute Leistungen zeigten, blieben Helmut Jäschke (22:28) und Manfred Jeschek (17:22) weit unter ihren Möglichkeiten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE