Lokalsport: Bezirkssportanlage soll Ende März fertiggestellt sein

Lokalsport : Bezirkssportanlage soll Ende März fertiggestellt sein

Sportausschuss: Teil zwei der Bauarbeiten im vollen Gange. Nichtschwimmerkurse in den Osterferien.

Die gestrige Sitzung des Sportausschusses war noch keine halbe Stunde alt, da waren die Punkte der Tagesordnung für den öffentlichen Teil bereits abgearbeitet. Und Christa Jahn-Horstmann, die zuständige Beigeordnete, konnte zum angenehmen Teil übergehen und sich bei den Sportpolitikern für ihren Einsatz in der zu Ende gehenden Wahlperiode bedanken. Ganz besonders tat sie das bei Marianne Wagemann, die bekanntlich bei der kommenden Kommunalwahl nicht mehr kandidiert, und beim Ausschussvorsitzenden Andreas Brinks, der einen Blumenstrauß mit nach Hause nehmen durfte. Im nichtöffentlichen Teil ging es dann noch um eine Kostenbeteiligung der Stadt in Höhe von etwa 100 000 Euro für dringend notwendige Reparaturarbeiten der Eissporthalle.

Zuvor hatten die Politiker erfreut zur Kenntnis genommen, dass sich in nächster Zukunft zur Senkung der Nichtschwimmerquote an den Dinslakener Schulen etwas tut. So werden in Abstimmung mit den Schulleitungen der besonders betroffenen Grundschulen Lohberg, Gartenstraße und Klaraschule in den Oster- und Herbstferien und in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Förderkurse im Lehrschwimmbecken an der Bismarckstraße eingerichtet. Daran sollen auch Schülerinnen und Schüler anderer Grundschulen sowie der Jahrgangsstufen fünf und sechs der weiterführenden Schulen teilnehmen können. Zudem einigte man sich darauf zunächst auf eine Elterngebühr zu verzichten.

Zur Kenntnis genommen wurdenzudem die Haushaltsansätze für die Sportförderung dieses Jahres.

Bei der Sanierung der Bezirkssportanlage an der Voerder Straße hat es zwar eine erneute Verzögerung um etwa vier Wochen gegeben, doch sollen die inzwischen aufgetretenen Probleme bei den Fliesenarbeiten in den Duschen — das Wasser läuft zum Teil bis in die Toiletten — im Zuge der Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt im Laufe der nächsten vier bis sechs Wochen behoben werden. Der zweite Abschnitt ist im Moment in Arbeit. Bis Ende März soll alles fertig sein und bis zu den Osterferien Mitte April soll die Übergabe erfolgen. Vielleicht reicht dann das Geld auch noch für die Verschönerung der Außenanlagen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE