Fußball Beim SV Glückauf Möllen ist der Knoten geplatzt

Möllen · Nach fünf Spielen ohne Sieg feierte der SV Glückauf Möllen beim Mülheimer FC Vatangücü endlich wieder einen "Dreier" und bezwang den Aufsteiger klar und deutlich mit 5:1 (2:1). Möllens Trainer Dirk Lotz war anschließend überglücklich: "Die Mannschaft hat eine tolle Moral bewiesen und sich trotz des frühen Rückstandes nicht aus der Bahn werfen lassen. Der Anschluss an die Spitzenränge ist wiederhergestellt."

Gerade einmal drei Minuten waren gespielt, da musste Möllens Schlussmann Dominik Schäfer schon das erste Mal hinter sich greifen. Nach einem Foul von Möllens Kapitän Pierre Salewski entschied der Unparteiische korrekterweise auf Strafstoß. Mülheims Abdessamad Laktab ließ sich nicht lange bitten und traf zum 1:0. Möllen zeigte sich davon jedoch unbeirrt und drehte das Spiel noch vor der Pause. Beide Tore schoss Olcay Dikmen (16./37.). Im zweiten Spielabschnitt sorgte Blaz Vukancic in der 70. Minute dann für die Vorentscheidung. "Die Messe war mit diesem Tor gelesen", gab Lotz zu Protokoll. Trotzdem durften die Gäste aus Möllen noch zwei Mal jubeln. Der spät eingewechselte Routinier Hakan Gül ließ seine immer noch vorhandenen Torjägerqualitäten kurz aufblitzen und erzielte zwei weitere Treffer zum 5:1-Endstand (87./90.). "Vielleicht ist der Sieg etwas zu hoch ausgefallen, aber das nehmen wir gerne mit", so Lotz.

GA Möllen: Schäfer; Muhs, Pietruszka, Moelleken, Dikmen (86. Agusi), Yavuz (75. Jagurdzija), Vukancic, Salewski, Badke, Tönges (84. Gül), Dziecichowicz.

(sebe)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort