Beachvolleyball: Overländer spielte mit Walkenhorst

Lena Overländer spielte mit Kira Walkenhorst : An der Seite einer Olympiasiegerin

Beachvolleyballerin Lena Overländer aus Voerde spielte beim Turnier in Kühlungsborn mit Kira Walkenhorst zusammen und belegte den vierten Platz.

Beim deutschen Stop der Beachvolleyball-Tour in Kühlungsborn hat Lena Overländer mit der amtierenden Olympiasiegerin Kira Walkenhorst Platz vier erreicht. Die Voerderin war Teampartnerin von Walkenhorst, die sich nach zwei Operationen an der Hüfte und der Schulter in der Aufbauphase befindet und auf der deutschen Tour Spielpraxis sammeln möchte. Für Kühlungsborn hatte sie noch eine Spielpartnerin gesucht und da Sarah Overländer privat verhindert war, stand auch ihre Zwillingsschwester Lena ohne Partnerin da. Als Walkenhorst anfragte, war es für die Voerderin eine große Ehre.

Los ging es im Turnier gegen Bieneck/Stautz (BBSC Berlin/SC Potsdam) mit einem 2:1. Durch das 2:0 über Fröhlich/Scott (SG Rotation Prenzlauer Berg/MTV 48 Hildesheim) war der Gruppensieg und der Einzug ins Viertelfinale perfekt.Das Interimsduo fand von Spiel zu Spiel immer besser zueinander. Dies zeigte es vor allem in der Begegnung gegen Claaßen/Interwies (Beach me). Hier lieferte die Paarung mit einem klaren 2:0 ihr bestes Match ab. Im Halbfinale und im Spiel um Platz drei zeigte sich bei Overländer die mentale Belastung. Neben einer Olympiasiegerin zu spielen und die damit verbundene mediale Aufmerksamkeit erzeugten eine dauernde Anspannung. Die Niederlagen gegen Karnbaum/Niemczyk (TSV Sonthofen) und Behlen/Schneider (SV Lohhof) waren verdient.

(RP)